Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert den Datenklau (Mittwochausgabe) Datenklau oder wer schützt den Bürger?

Frankfurt/Oder (ots) - Wer einen Handyvertrag abschließt, einen Kredit aufnimmt, ein Bahn- oder Flugticket online bucht, gibt Daten von sich preis, die elektronisch gespeichert sind. Selbstredend gilt das für jede Art von Versicherung. Das Erschreckende an den jetzt bekannt gewordenen Missbrauchsfällen ist das ungeheure Volumen der auf dem grauen Markt verschobenen Daten. Die Informationstechnologie macht es möglich. Wenn hierzulande etwas aus dem Ruder läuft, wird nach schärferen Gesetzen gerufen - bis hin zur Änderung des Grundgesetzes. Dabei steht die missbräuchliche Weitergabe von Daten schon jetzt unter Strafe und lässt sich das Recht auf informationelle Selbstbestimmung aus Verfassung und Rechtsprechung herleiten. Was aber offensichtlich fehlt, ist die Einsicht in den Unrechtscharakter. Man sollte es mal mit der Anwendung der geltenden Gesetze probieren, wozu freilich die technischen und personellen Ressourcen geschaffen werden müssen. Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: