Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zum Armutsbericht der Bundesregierung:

Frankfurt/Oder (ots) - Deutschland, das seine Bedürftigen verglichen mit anderen Ländern noch immer auf ziemlich hohem Niveau unterstützt, driftet auseinander. Die Mauer verläuft nicht zwischen Ost und West, sondern zwischen Teilhabenden und Abgehängten, Arbeitenden und Arbeitslosen, zwischen Gebildeten und Ungebildeten. ... Für viele ist Armut eine vorübergehende Erscheinung. Doch um jene, die sich daraus nicht befreien können, muss sich der Staat kümmern. Mit welchem Programm, mit wie viel Geld und welchem Engagement das gelingt, darüber sollten sich die Politiker in den nächsten Tagen streiten, statt sich im üblichen Parteiengezänk die Zahlen dieses Armutsberichts nur um die Ohren zu schlagen Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: