Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Vorabmeldung

    Frankfurt/Oder (ots) - Frankfurt (Oder). Neuer Vorstandsvorsitzender von Europas größtem Solarunternehmen Conergy wird nach Informationen der Märkischen Oderzeitung voraussichtlich Pepyn R. Dinandt. Der 46jährige Dinandt wird am Donnerstag zunächst das Amt des Stellvertreters von Dieter Ammer, der vorübergehend den Vorstandsvorsitz übernehmen wird, antreten. Es wird damit gerechnet, dass Ammer zum "frühestmöglichen Zeitpunkt" die Geschäfte an Dinandt übergeben wird.

    Der Conergy-Aufsichtsrat hatte Dinandt am vergangenen Freitag zum Vorstandsmitglied bestellt. "Ich freue mich, dass wir nun nach Monaten der Suche ein exzellent aufgestelltes und vollständiges Führungsteam haben, um die vor uns liegenden Herausforderungen schnell anzupacken", hatte Ammer nach der Bestellung von Dinandt gesagt. Zum 1. November hatte bereits der ehemalige Schering-Finanzvorstand Jörg Spiekerkötter als Vorstandsmitglied bei Conergy begonnen.

    Dinandt kommt von Mannesmann Plastics Machinery, wo er vom Februar 2002 bis Juli dieses Jahres Vorsitzender der Geschäftsführung war. Davor zeichnete der Holländer vier Jahre lang als Geschäftsgebietsleiter für das Transformatorengeschäft von Siemens verantwortlich.

    Unternehmenssprecher Thorsten Vespermann kündigte unterdessen an, dass die Solarfabrik in Frankfurt (Oder) im März 2008 feierlich eröffnet wird. Ab Anfang des kommenden Jahres wird die Fabrik ihre volle Produktion aufnehmen. 2008 seien eine Jahresleistung von mindestens 200 Megawatt Modulen geplant. Den Bau weiterer Solarfabriken in Frankfurt hält er in "absehbarer Zeit" für realistisch. "Frankfurt (Oder) ist und bleibt unser wichtigstes Projekt", sagte Vespermann.

    Sie steht zur Verbreitung zur Verfügung.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: