EKD Evangelische Kirche in Deutschland

EKD begrüßt Urteil zum Kloster Mor Gabriel "Wichtiges Signal für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der Türkei"

    Hannover (ots) - Der Auslandsbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Martin Schindehütte, hat ein Urteil des türkischen Kreisgerichts in Midyat begrüßt, durch das in dieser Woche Gebietsansprüche von Nachbarn gegen das christliche Kloster Mor Gabriel im Südosten der Türkei zurückgewiesen wurden.

    "Das Urteil ist ein wichtiges Signal für die Demokratie und Rechtstaatlichkeit in der Türkei", sagte der Bischof heute in Hannover. Das Urteil stimme zuversichtlich im Blick auf weitere Verfahren gegen das syrisch-orthodoxe Kloster, die im Juni entschieden werden sollen, so Schindehütte weiter.

    Schindehütte sieht in dem Urteil ein Zeichen dafür, dass für die türkische Politik Minderheitenrechte zunehmend wichtiger werden. "Seitens der Kirchen wurde der Prozess weltweit genau beobachtet. Die syrisch-orthodoxe Kirche hat auch durch evangelische Landeskirchen und die EKD Unterstützung und Zuspruch erhalten", betonte der Auslandsbischof. Dies werde auch weiterhin der Fall sein.

    Das seit dem vierten Jahrhundert bestehende Kloster in der Südosttürkei gilt als geistliches Zentrum der syrisch-orthodoxen Kirche, das in den vergangenen Jahren ein reges geistliches Leben entwickelt hatte. Gleichzeitig machten jedoch Klagen aus der direkten Nachbarschaft dem Kloster seinen Landbesitz streitig und bedrohten damit seine Existenz.

    In diesem Zusammenhang bekräftigte Schindehütte die Forderung der EKD nach Wiedereröffnung des seit 1971 geschlossenen griechisch-orthodoxen Priesterseminars auf der Istanbul vorgelagerten Insel Chalki: "Das Selbstbestimmungsrecht der Religionsgemeinschaften, die negative und positive Religionsfreiheit sind ein wesentliches Grundelement des europäischen Demokratieverständnisses. Religion muss eigenständig und öffentlich wirksam werden können. Funktionierende Ausbildungsstätten in eigener Verantwortung sind eine unverzichtbare Voraussetzung für den Fortbestand der christlichen Minderheit in der Türkei", so der Auslandsbischof.

    Eine Delegation des Rates der EKD unter Leitung von Bischof Wolfgang Huber hatte während eines Türkeibesuchs im März bei einem Besuch des Priesterseminars dessen Wiedereröffnung gefordert und sich in dem Streit um das Kloster Mor Gabriel wiederholt für den Erhalt des Klosters in kirchlicher Trägerschaft eingesetzt.

    Hannover, den 28. Mai 2009

    Pressestelle der EKD Reinhard Mawick

Pressekontakt:
Evangelische Kirche in Deutschland
Reinhard Mawick
Herrenhäuser Strasse 12
D-30419 Hannover
Telefon: 0511 - 2796 - 269
E-Mail: reinhard.mawick@ekd.de

Original-Content von: EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: