EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Teilhaben - Teil werden!./. Bundesweite Eröffnung der Interkulturellen Woche/Woche der ausländischen Mitbürger 2007 in Frankfurt am Main am 21. September 2007

Hannover (ots) - Am Freitag, den 21. September, wird in Frankfurt am Main die diesjährige bundesweite Interkulturelle Woche/Woche der ausländischen Mitbürger eröffnet. Den Auftakt bildet um 17 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst in der Sankt Katharinenkirche mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Christoph Kähler, sowie dem Griechisch-Orthodoxen Metropoliten von Deutschland, Augoustinos. Die Predigt hält Kardinal Lehmann. Im Anschluss an den Ökumenischen Gottesdienst laden um 19 Uhr die Stadt Frankfurt, vertreten durch die Oberbürgermeisterin Petra Roth, und der Ökumenische Vorbereitungsausschuss (ÖVA) zu einem Empfang in den Kaisersaal des Römers in Frankfurt ein. Das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche/Woche der ausländischen Mitbürger lautet "Teilhaben - Teil werden!". Vom 23. bis 29. September finden dazu in rund 200 Städten und Gemeinden etwa 3.000 Veranstaltungen statt. In einem Gemeinsamen Wort erinnern die Repräsentanten der Kirchen an das Evangelium nach Johannes, das ein "Leben in Fülle" (vgl. Joh 10,10) verheißt. Dazu gehöre auch die volle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Niemand dürfe davon ausgeschlossen werden, mahnen der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann, der Vorsitzende des Rates der EKD, Bischof Wolfgang Huber, und der Griechisch-Orthodoxe Metropolit von Deutschland, Augoustinos. Es sei ein Recht jedes Menschen, sich am gesellschaftlichen Leben "durch Mitentscheidung und Mitwirkung" zu beteiligen. Das Motto der diesjährigen Aktion passe gut zur Zielsetzung der Europäischen Union, die das Jahr 2007 zum Europäischen Jahr der Chancengleichheit ausgerufen hat. Mit Sorge beobachten die Kirchen jedoch sowohl unter den Zuwanderern als auch unter den Bundesbürgern "Integrationshürden", die mutig abgebaut werden müssten. Hannover/Bonn, 18. September 2007 Pressestelle der EKD Hinweis: Auf der Homepage www.interkulturellewoche.de ist eine Liste mit den Orten, an denen Veranstaltungen stattfinden, veröffentlicht. Die Liste wird vom ÖVA ständig aktualisiert. Auf der Homepage finden Sie auch das Gemeinsame Wort der Kirchen sowie Materialien des ÖVA zur Interkulturellen Woche wie Plakate, das Materialheft, Postkarten und eine Broschüre "Zu aktuellen Fragen des Zuwanderungsgesetzes". Medienvertreter, die an dem Ökumenischen Eröffnungsgottesdienst und dem Empfang im Römer teilnehmen möchten, akkreditieren sich bitte bei der Geschäftsstelle des Ökumenischen Vorbereitungsausschuss, info@interkulturellewoche.de, Tel.: 069/230605, Fax: 069/230650. Im Anschluss an den Ökumenischen Gottesdienst ist ein Fototermin geplant. Diese Pressemitteilung wird zeitgleich von der Pressestelle der Deutschen Bischofskonferenz verschickt. Pressekontakt: Evangelische Kirche in Deutschland Hans-Christof Vetter Herrenhäuser Strasse 12 D-30419 Hannover Telefon: 0511 - 2796 - 269 E-Mail: christof.vetter@ekd.de Original-Content von: EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: