HELABA Landesbank Hessen-Thüringen

Helaba, LBBW und DKB finanzieren Rekommunalisierung von E.ON Mitte

Frankfurt am Main, Stuttgart, Berlin (ots) - Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und die Deutsche Kreditbank AG (DKB) haben den Kauf eines Anteils von 73,3 Prozent an der E.ON Mitte durch ein Konsortium kommunaler Anteilseigner finanziert, wobei die Helaba 50 Prozent der Kreditsumme bereitstellte und die LBBW und die DKB jeweils 25 Prozent. Die Kredittransaktion mit einem Gesamtbetrag von 617,5 Mio. Euro legt den Schwerpunkt auf die mittel- und langfristige Finanzierung des Kaufpreises und wurde am 13. Dezember 2013 unterzeichnet. Die Transaktion stellt damit einen wichtigen Baustein im Rahmen der Rekommunalisierung in Deutschland dar und positioniert die beteiligten Banken weiterhin als führende Banken im kommunalen Energiesektor in Deutschland. Die Helaba fungiert in der Transaktion als Dokumentationskoordinator und Agent der Transaktion. E.ON Mitte betreibt rund 45.000 Kilometer Strom- und 4.800 Kilometer Gasnetze mit Schwerpunkt in Hessen, aber auch in Teilen von Ostwestfalen, Westthüringen und Südniedersachsen. Das Unternehmen mit Sitz in Kassel beschäftigt rund 1300 Mitarbeiter und wird zukünftig wieder zu dem früheren Namen EAM zurückkehren.

Die Helaba ist eine integrierte Universalbank mit starkem regionalem Fokus, ausgewählter internationaler Präsenz und enger Integration in die Sparkassenorganisation. Ihr erfolgreiches strategisches Geschäftsmodell basiert auf drei Unternehmenssparten: Großkundengeschäft, Verbund-, Privatkunden- und Mittelstandsgeschäft sowie öffentliches Förder- und Infrastrukturgeschäft. Im Bereich Unternehmensfinanzierung bietet die Helaba ihren Kunden einen ganzheitlichen Service von der Strukturierung von Finanzierungstransaktionen bis hin zur Betreuung während der gesamten Kreditlaufzeit.

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Sitz in Berlin legt ihren strategischen Fokus auf Geschäftskunden ausgewählter Branchen. Sie ist hier ein langjähriger Partner von Unternehmen und Kommunen in Deutschland. Sie bietet ihren Kunden auf die jeweilige Geschäftstätigkeit zugeschnittene Anlageprodukte, Kontenmodelle und individuelle Finanzierungslösungen und betreut sie mit Spezialisten in ihren Niederlassungen. Die DKB gehört außerdem im Privatkundengeschäft mit über 2,8 Mio. zu den größten Direktbanken Deutschlands.

Die LBBW ist eine Geschäftsbank sowie Zentralinstitut der Sparkassen in Baden-Württemberg, Sachsen und Rheinland-Pfalz. Sie ist eine der größten Banken Deutschlands, in ihrem Kernmarkt Baden-Württemberg sogar die mit Abstand bedeutendste. Kernaktivitäten sind das Privatkundengeschäft und das Geschäft mit Unternehmenskunden, speziell mittelständischen Unternehmen, sowie mit den Sparkassen. Ein weiterer Fokus liegt auf Immobilienfinanzierungen in ausgewählten Märkten sowie dem kundenorientierten Kapitalmarktgeschäft mit Banken, Sparkassen und institutionellen Anlegern.

Pressekontakt:

Wolfgang Kuß
Presse und Kommunikation

Helaba
Landesbank Hessen-Thüringen
Girozentrale
MAIN TOWER
Neue Mainzer Str. 52-58
60311 Frankfurt
Tel.: 069/9132-2877
Fax: 069/9132-4335
e-mail: wolfgang.kuss@helaba.de
Internet: www.helaba.de

Original-Content von: HELABA Landesbank Hessen-Thüringen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HELABA Landesbank Hessen-Thüringen

Das könnte Sie auch interessieren: