Galeria Kaufhof GmbH

Mehr Wachstum, besseres Kundenerlebnis - GALERIA Kaufhof-Gruppe wird Teil von HBC

Mehr Wachstum, besseres Kundenerlebnis - GALERIA Kaufhof-Gruppe wird Teil von HBC
Don Watros, President von HBC International (links), und Olivier Van den Bossche, Vorsitzender der Geschäftsführung von GALERIA Kaufhof. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/55027 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Galeria Kaufhof GmbH"

Köln/Toronto (ots) - Unter der Leitung von Olivier Van den Bossche, Vorsitzender der Geschäftsführung, wird die GALERIA Kaufhof-Gruppe von Geschäftsbeziehungen zu international bekannten Markenherstellern, von bewährten Strategien für ausgewählte Warengruppen sowie von der Omni-Channel-Erfahrung von HBC profitieren.

Neue Strategien bauen auf der besonderen Tradition und der hohen Kundenloyalität bei der GALERIA Kaufhof-Gruppe im deutschen und belgischen Markt auf; Umsetzung startet in der ersten Jahreshälfte 2016

Die GALERIA Kaufhof-Gruppe hat heute den erfolgreichen Abschluss der Übernahme durch Hudson's Bay Company ("HBC") (TSX: HBC) bekanntgegeben. Gleichzeitig berichtete das Unternehmen über seine zukünftigen Pläne für den deutschen und belgischen Markt. Im Mittelpunkt steht die Absicht, gemeinsam mit HBC in sämtliche Geschäfte der GALERIA Kaufhof-Gruppe - GALERIA Kaufhof, Galeria INNO, Sportarena und DINEA - zu investieren, ein emotionales Einkaufserlebnis über alle Kanäle hinweg zu schaffen und so die Weichen für künftiges Wachstum zu stellen.

"Im Namen von HBC möchte ich die GALERIA Kaufhof-Gruppe, ihre Marken und alle 21.500 Mitarbeiter herzlich in unserer großen Warenhaus-Familie begrüßen", sagte Richard Baker, Governor und Executive Chairman von HBC. "Seitdem wir die Zusammenarbeit mit Olivier Van den Bossche und der Geschäftsführung aufgenommen haben, hat sich unser Eindruck bestätigt: GALERIA Kaufhof besitzt nicht nur eine starke Plattform, sondern auch hochmotivierte Mitarbeiter, sehr loyale Kunden, außergewöhnliche Standorte und substantielles Wachstumspotenzial."

Jerry Storch, CEO von HBC, sagte: "Unsere Teams stehen vor einem vielversprechenden gemeinsamen Start. Unsere Konzepte werden die besondere Stellung der GALERIA Kaufhof-Gruppe im deutschen Markt ebenso berücksichtigen wie die Wachstumsstrategien, die sich für unsere Marken in Nordamerika - Saks Fifth Avenue, Saks OFF 5TH, Lord & Taylor und Hudson's Bay - bewährt haben. Wir sind davon überzeugt, dass die GALERIA Kaufhof-Gruppe eine großartige Zukunft vor sich hat. Wir freuen uns darauf, unsere Ideen über alle Kanäle hinweg umzusetzen."

Mit der Übernahme der GALERIA Kaufhof-Gruppe umfasst das Portfolio von HBC nun insgesamt acht Marken mit mehr als 464 Warenhäusern in vier Ländern. Für das Geschäftsjahr 2016 wird ein Gesamtumsatz zwischen 14,5 und 15,5 Mrd. CAD erwartet*).

Neue Strategien für ein verbessertes Einkaufserlebnis

In der ersten Jahreshälfte 2016 will die GALERIA Kaufhof-Gruppe unter anderem mit der Umsetzung folgender Pläne in Deutschland und Belgien beginnen:

   - Durch die globale Präsenz und ausgezeichneten 
     Geschäftsbeziehungen von HBC erwartet die GALERIA Kaufhof-Gruppe
     ein verbesserter Zugang zu attraktiven Premium-Marken, 
     insbesondere in wichtigen Damenmode-Kategorien. Das Unternehmen 
     rechnet mit einer beschleunigten Einführung neuer Marken, die 
     bei deutschen und belgischen Kunden stark nachgefragt sind. 
   - Substanzieller Ausbau der Sortimente in den Bereichen Beauty, 
     Schuhe und Handtaschen, um in diesen Bereichen die allererste 
     Anlaufstelle für Kunden mit besonderen Wünschen zu werden. Diese
     Sortimente sollen mehr Raum, neue Gestaltungen, neue Marken 
     sowie ein erweitertes Serviceangebot erhalten. 
   - Ausbau der digitalen Angebote und Möglichkeiten der GALERIA 
     Kaufhof-Gruppe.E-Commerce, mobile Anwendungen und Social Media 
     sollen so kundenfreundlich wie möglich mit den Warenhäusern 
     verzahnt werden. Zu diesem Zweck kann auf umfangreiches 
     strategisches Know-how zurückgegriffen werden, das sich HBC in 
     Nordamerika erschlossen hat. Die GALERIA Kaufhof-Gruppe wird ihr
     Online-Sortiment deutlich ausbauen und die Abwicklung der 
     Bestellvorgänge sowie die Auslieferung der bestellten Waren 
     deutlich effizienter und flexibler machen. 
   - Ausweitung des Angebots durch Vergrößerung der Verkaufsflächen. 
     Zu diesem Zweck sollen unproduktive Lager- und Büroflächen 
     entsprechend umgewandelt werden. 
   - Darüber hinaus plant HBC perspektivisch die Einführung der 
     Marken Saks Fifth Avenue und Saks OFF 5TH im deutschen Markt. 

Pläne beherzt in die Tat umsetzen

Don Watros, President von HBC International, wird eng mit Olivier Van den Bossche und dem Team der GALERIA Kaufhof-Gruppe zusammenarbeiten, um die weitere Ausarbeitung und Umsetzung der Pläne voranzutreiben und zu begleiten.

"Olivier verfügt über echte Leidenschaft für den Einzelhandel und ist ein anerkannter Experte für die strategische Weiterentwicklung von Warenhäusern", erklärte Don Watros. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm und seinem erstklassigen Team. Wir werden die Expertise und Erfahrungen von HBC mit dem Fachwissen und der Kontinuität des Teams der GALERIA Kaufhof-Gruppe vereinen. Wir sind gespannt darauf, unsere Vorhaben in die Tat umzusetzen und die Warenhäuser der Unternehmensgruppe zu noch attraktiveren Orten zum Shoppen und zum Arbeiten zu machen."

HBC ist entschlossen, sämtliche Zusagen einzuhalten, die im Zuge des Erwerbs der GALERIA Kaufhof-Gruppe vereinbart und in der "Social Charta" verbindlich fixiert wurden. Als Konsequenz aus den neuen strategischen Initiativen wird der Bedarf an Mitarbeitern in den Warenhäusern sowie im Bereich E-Commerce perspektivisch ansteigen. Die GALERIA Kaufhof-Gruppe geht deshalb davon aus, im Laufe der Zeit neue Stellen zu schaffen. Die Hauptverwaltung des Unternehmens verbleibt in Köln.

Olivier Van den Bossche, Vorsitzender der Geschäftsführung von GALERIA Kaufhof, sagte: "HBC glaubt fest an die Zukunft des Warenhaus-Formats und hat bereits mehrfach unter Beweis gestellt, dass prestigeträchtige Warenhäuser bei ihnen in den besten Händen sind. Unser Team freut sich auf die gemeinsame Arbeit mit HBC. Wir wollen mit dem Unternehmen wachsen."

Vorfreude auf die Weihnachtssaison und das nächste Jahr

Olivier Van den Bossche ergänzte: "Unser Hauptziel für die nahe Zukunft ist es, das Einkaufen während der Weihnachtszeit so inspirierend und entspannt wie möglich zu gestalten. Wir werden unsere Marketing-Investitionen erhöhen, um unseren Kunden zu zeigen, welch spannende Produkte und welch überzeugender Service sie in unseren Filialen und auf unseren Online-Plattformen erwartet. Und im neuen Jahr freuen wir uns darauf, mit der Umsetzung der neuen Pläne so richtig loszulegen."

Über die GALERIA Kaufhof-Gruppe

Die GALERIA Kaufhof-Gruppe mit Sitz in Köln ist ein europaweit führendes Warenhausunternehmen. Mit seinem innovativen und erfolgreichen Galeria-Konzept präsentiert das Unternehmen moderne Shopping- und Erlebniswelten. Die GALERIA Kaufhof-Gruppe beschäftigt derzeit 21.500 Mitarbeiter und betreibt in Deutschland aktuell 102 Warenhäuser - davon 60 mit Dinea-Gastronomie - und 16 Sporthäuser sowie 16 Warenhäuser in Belgien. Ab dem 1. Oktober gehört die GALERIA Kaufhof-Gruppe zur Hudson's Bay Company (TSX: HBC), einem weltweit aufgestellten Betreiber von Premiumwarenhäusern. Weitere Informationen finden Sie unter: galeria-kaufhof.de.

Über Hudson's Bay Company

Die Hudson's Bay Company (TSX: HBC) ist einer der am schnellsten wachsenden Kaufhaus-Konzerne weltweit. HBC setzt hierbei auf dreierlei: die Stärkung des operativen Erfolgs seiner Warenhäuser über alle Kanäle hinweg, die Steigerung des Wertpotenzials seiner Immobilienbeteiligungen sowie auf Wachstum durch Akquisitionen. HBC wurde 1670 gegründet und ist das älteste Unternehmen in Nordamerika. Mit dem Abschluss der Übernahme der GALERIA Kaufhof-Gruppe umfasst das Portfolio von HBC aktuell acht Marken, wobei die Spanne von Luxuskaufhäusern, über gehobene Kaufhäuser bis hin zu Off Price-Ketten reicht. HBC betreibt derzeit weltweit mehr als 460 Filialen und hat 65.000 Mitarbeiter.

In Nordamerika zählen Hudson's Bay, Lord & Taylor, Saks Fifth Avenue und Saks OFF 5TH zusammen mit Home Outfitters zu den führenden Marken von HBC. In Europa sind GALERIA Kaufhof, die größte Kaufhausgruppe in Deutschland, Galeria INNO, die einzige Kaufhausgruppe Belgiens, sowie Sportarena Bestandteil des Portfolios.

HBC verfügt über signifikante Beteiligungen an Immobilien-Joint-Ventures. Das Unternehmen hat zusammen mit der Simon Property Group Inc. das HBS Global Properties Joint Venture gegründet, das Objekte in den USA und in Deutschland besitzt. In Kanada ist HBC bei dem RioCan-HBC Joint Venture eine Partnerschaft mit dem RioCan Real Estate Investment Trust eingegangen.

Zukunftsgerichtete Aussagen (Forward-Looking Statements) - Hudson's Bay Company

Certain statements made in this news release, including, but not limited to, the benefits that are expected to result from the acquisition of GALERIA, growth strategies and opportunities for GALERIA as a result of contemplated strategic initiatives, HBC's prospect for future European growth opportunities, and earnings guidance in respect of Sales for fiscal 2016, and other statements that are not historical facts, are forward-looking. Often but not always, forward-looking statements can be identified by the use of forward-looking terminology such as "may", "will", "expect", "believe", "estimate", "plan", "could", "should", "would", "outlook", "forecast", "anticipate", "foresee", "continue" or the negative of these terms or variations of them or similar terminology.

Implicit in forward-looking statements in respect of Sales for fiscal 2016, are certain current assumptions, including, among others, HBC achieving low single digit same store sales growth on a constant currency basis in fiscal 2016, HBC opening new stores and assumptions regarding currency exchange rates for fiscal 2016. Specifically, we have assumed the following exchange rates for fiscal 2016: EUR 1 = C$1.50; US$1 = C$1.32. These current assumptions, although considered reasonable by HBC at the time of preparation, may prove to be incorrect. Readers are cautioned that actual future operating results and economic performance of HBC, including with respect to our anticipated Sales for fiscal 2016, are subject to a number of risks and uncertainties, including, among other things described below, general economic, market and business conditions, changes in foreign currency rates from those assumed, the risk that HBC may not achieve same store sales growth on a constant currency basis, and could differ materially from what is currently expected as set out above.

Although HBC believes that the forward-looking statements in this news release are based on information and assumptions that are current, reasonable and complete, these statements are by their nature subject to a number of factors that could cause actual results to differ materially from management's expectations and plans as set forth in such forward-looking statements for a variety of reasons. Some of the factors - many of which are beyond HBC's control and the effects of which can be difficult to predict - include, among others: (a) the risk that the anticipated benefits and growth opportunities from the GALERIA acquisition cannot be realized; (b) the ability of HBC to retain and attract key GALERIA personnel and for GALERIA to maintain relationships with customers, suppliers and other business partners; (c) credit, market, currency, operational, liquidity and funding risks generally, including changes in economic conditions, interest rates or tax rates; and (d) risks and uncertainties relating to information management, technology, supply chain, product safety, changes in law, competition, seasonality, commodity price and business.

HBC cautions that the foregoing list of important factors and assumptions is not exhaustive and other factors could also adversely affect its results. For more information on the risks, uncertainties and assumptions that could cause HBC's actual results to differ from current expectations, please refer to the "Risk Factors" section of HBC's Annual Information Form dated April 30, 2015, HBC's second quarter Management Discussion & Analysis dated September 10, 2015, as well as HBC's other public filings, available at www.sedar.com and at www.hbc.com.

The forward-looking statements contained in this news release describe HBC's expectations at the date of this news release and, accordingly, are subject to change after such date. Except as may be required by applicable Canadian securities laws, HBC does not undertake any obligation to update or revise any forward-looking statements contained in this news release, whether as a result of new information, future events or otherwise. Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements.

*) Weitere Informationen finden Sie in den Angaben zu den zukunftsgerichteten Aussagen (Forward-Looking Statements)

Pressekontakt:

FÜR die GALERIA Kaufhof-Gruppe
MEDIA RELATIONS:
Gerd Koslowski
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (0)221 223-5595
E-Mail: gerd.koslowski@kaufhof.de

FÜR HBC
MEDIA RELATIONS:
Hering Schuppener
Dirk von Manikowsky
Telefon: +49 (0)211 43079-265
E-Mail: dvonmanikowsky@heringschuppener.com

INVESTOR RELATIONS:
Telefon: +1 (416) 256-6745
E-Mail: investorrelations@hbc.com

Das könnte Sie auch interessieren: