Superbrands Germany

Wer folgt auf Franz Beckenbauer?

Veitsbronn (ots) - Diese Frage stand im Mittelpunkt des gestrigen Jury-Meetings der Superbrands Organsisation in Düsseldorf. Franz Beckenbauer war 2007 die erste Persönlichkeit weltweit, die als Superbrand ausgezeichnet wurde und so nahm die Diskussion über seine Nachfolge zur Wahl einer Persönlichkeit als Superbrand Germany 2009 einen breiten Rahmen ein.

Seit 15 Jahren ehrt und zeichnet Superbrands in über 85 Ländern die besten und stärksten Produkt- bzw. Unternehmensmarken aus. Dabei geht es weniger um ein "Ranking" der Marken, sondern vielmehr darum, die herausragenden Brands des jeweiligen Landes, deren Errungenschaften und Leistungen in prominenter Form hervorzuheben und zu ehren. Die Organisation genießt weltweit höchstes Ansehen und ist Herausgeber der einzigartigen Dokumentationen bzw. Präsentationen der stärksten Marken des jeweiligen Landes in exklusiver Form eines großformatigen Bildbandes.

Durch die globale Tätigkeit der Organisation fördert die Erlangung des Status einer Superbrand den nationalen - wie internationalen - Imagewert der so geehrten Marke bzw. des Unternehmens in einzigartiger Weise.

Rhett Lego (Project Director Germany) hob in Vertretung von Eamonn Sadler (CEO Superbrands) den Wert und die Tätigkeit der Jury hervor, ohne die eine unabhängige und ausgewogene Bewertung der nominierten Brands nicht möglich wäre.

Insofern freut sich Superbrands Germany außerordentlich über die hochkarätige Besetzung der Jury mit größter Bandbreite der journalistischen wie wirtschaftspolitischen Kompetenz.

Die Jury-Mitglieder der Superbrands Germany 2009 sind: Rainer Barth - Die Preussen The Brand Consultants, Michael Enzenauer - Optimedia, Helmut Fleischer - HF Consulting, Andreas Franik - Börse Stuttgart, Harald Hasselmann - Synovate Germany, Martin Krapf - IP Deutschland GmbH, Josef Krieg - Frankfurter Allgemeine Zeitung, Peter Limbourg - N24 / SAT.1, Walter Litterscheidt - Carat Deutschland, Frank Mahlberg - Axel Springer, Frank Meyer - n-tv, Frank-Michael Schmidt - Scholz & Friends Group GmbH, Dr. Ulf Poschardt - Die Welt / Welt am Sonntag, Brigitte Weining - ZDF, Ludger Wibbelt - Nielsen Media Research

Die Jury hatte die Aufgabe, nach einem sensiblen Vorselektions-Verfahren von unabhängigen Wirtschaftsfachleuten der Organisation von über 9000 nun rund 1000 Marken zu bewerten. Die Bewertungskriterien schließen ein: Markendominanz, Kundenbindung, Goodwill sowie Langlebigkeit und gesamte Markenakzeptanz.

Nur die bestplatzierten Marken - die TOP 100 - werden dann von Superbrands aufgenommen und durch deren PR- und Marketingtools geehrt. Neben dem exklusiven Buch ist dabei das Tribute Event im November der Höhepunkt der Kampagne.

Zu den ersten Superbrands zählen: Alpina, Barmer, Bayern, BOSE, C&A, CosmosDirekt, Deutsche Bank, Deutsche Post, DHL, eterna, Hamburg-Mannheimer, Jura, Kneipp, LEGO, MIELE, Persil, Poggenpohl, Postbank, Schlecker, Schwarzkopf, Wüstenrot

Einen täglich aktualisierten Überblick über die Superbrands Germany 2009 sowie weitere detaillierte Informationen gibt es auch unter www.Superbrands.com/de

Pressekontakt:

Norbert R. Lux; Brand Liaison and Public Relation Director
Wacholderbergstr. 29; 90587 Veitsbronn (bei Nürnberg)
Tel.: 0911-97 99 5 99; Fax: 0911-97 99 5 33
E-Mail: Norbert.Lux@Superbrands.info
www.Superbrands.info sowie www.Superbrands.com

Original-Content von: Superbrands Germany, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Superbrands Germany

Das könnte Sie auch interessieren: