"Horrido" auf der Grünen Woche 2013
Jäger bringen heimische Natur in die Messe (VIDEO)

weiteres Videomaterial

Bonn (ots) - Wildtiere im Biotop, Informatives am Stand, Rehgulasch an der Theke: Die Internationale Grüne Woche in Berlin ist in vollem Gange und der Deutsche Jagdschutzverband empfängt die Besucher an seinem Stand. In Halle 26a, Stand 124, zeigen die Jäger, was sie zum Erhalt der heimischen Natur und nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen beitragen. Fragen sind erwünscht! Die Mitarbeiter des DJV freuen sich auf die Messebesucher und gute Gespräche.

Im 300 Quadratmeter großen Biotop können kleine und große Kinder - und natürlich auch Erwachsene - ihr Wissen zu Natur und heimischen Tieren testen: Was unterscheidet Eule, Uhu und Kauz? Wie heißt die Frau vom Hirsch? Oder welches ist das größte heimische Raubtier? Vertreter der Jägerschaft Peine (Niedersachsen) helfen, wenn's mal knifflig wird. Mehr als 600 Kinder haben in den ersten drei Tagen am Natur-Quiz teilgenommen.

Noch bis Sonntag, 27. Januar, ist die Grüne Woche geöffnet. Erste Impressionen vom DJV-Stand gibt es auf der Facebook-Seite (https://www.facebook.com/Jagdschutzverband) des Verbandes.

Pressekontakt:

Torsten Reinwald 
Pressesprecher 
Deutscher Jagdschutzverband e.V. 
Friedrichstraße 185/186 
10117 Berlin

E-Mail: pressestelle@jagdschutzverband.de 
Telefon: 030/2091394-23 
Fax: 030/2091394-30