SOKA-BAU

Baukonjunktur ohne Impulse - Arbeitsvolumen, Beschäftigung und Bruttolohnsumme sinken im August

Wiesbaden (ots) - Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im August saisonbereinigt um 1,5 % gegenüber dem Vormonat gesunken ist. Im Vormonat war das Arbeitsvolumen noch leicht um 0,5 % gestiegen. Die Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer ging im August weiter zurück, und zwar um 0,6 %, während die Bruttolohnsumme um 1,9 % abnahm.

Die Frühindikatoren zeichneten zuletzt ein seit einigen Monaten gewohntes Bild: trendmäßig insgesamt schwächer, mit einer weiter positiven Entwicklung im Wohnungsbau. So sind die (volumenmäßigen) Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Juli um 1 % gesunken, der kräftige Anstieg der Auftragseingänge im Wohnungsbau wurde von Rückgängen im Wirtschaftsbau und im öffentlichen Bau mehr als ausgeglichen. Gleiches gilt für die Baugenehmigungen im Hochbau, die insgesamt sogar um 5,6 % nachgaben.

Diese Entwicklung dürfte sich vorerst weiter fortsetzen. Bei weiterhin niedrigem Zinsniveau besteht nach wie vor eine große Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum, was den Geschosswohnungsbau weiter stützt. Der große Zustrom an Migranten wird dabei die Situation am Wohnungsmarkt noch weiter verschärfen. Die Bundesregierung hat zwar auf die angespannte Lage reagiert und jüngst die Kompensationsleistungen an die Länder auf eine Milliarde Euro verdoppelt. Für die Deckung des Bedarfs an Sozialwohnungen dürften allerdings weitere Maßnahmen erforderlich sein. Im Wirtschaftsbau dürfte sich die momentan unbefriedigende Situation zumindest nicht verschärfen. So haben sich die Geschäftserwartungen der Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes zuletzt gefestigt, insbesondere haben sich die Exporterwartungen trotz schwächerer Konjunktur in den Schwellenländern stabilisiert. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie sowie der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes rechnen für dieses Jahr weiterhin mit einem Anstieg des Umsatzes im Bauhauptgewerbe um 2 % gegenüber dem Vorjahr.

Pressekontakt:

Dr. Torge Middendorf, TMiddendorf@soka-bau.de, Tel.: 0611-707-2720 
Original-Content von: SOKA-BAU, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SOKA-BAU

Das könnte Sie auch interessieren: