Murmann Publishers

Investitionen in den Klimaschutz rechnen sich und sichern die Wettbewerbsfähigkeit
Claudia Kemfert würdigt in ihrer Laudatio den Corine Buchpreisträger Nicholas Stern

Hamburg (ots) - Die Zeichen für einen Erfolg des Weltklima-Gipfels in Kopenhagen im Dezember stehen schlecht. Es ist offen, ob sich die Regierungen auf ein gemeinsames Klimaabkommen einigen. Dabei wäre es gerade jetzt wichtig, die im Kyoto-Protokoll von 1997 festgelegten Schritte konsequent weiterzugehen, meint Claudia Kemfert vom DIW und Hertie School Berlin. Sie hält am 24.11.2009 die Laudatio auf Nicholas Stern, der für sein Buch "Der global Deal" mit dem Corine Internationalen Buchpreis ausgezeichnet wird.

Die Klima- und Umweltexpertin Claudia Kemfert zeigt in ihren Veröffentlichungen wie "Die andere Klimazukunft" und "Jetzt die Krise nutzen", dass sich Investitionen in den Klimaschutz auszahlen - ökologisch wie ökonomisch. Für sie ist es ein wichtiges Signal, dass Nicholas Stern in diesem Jahr den Corine Buchpreis erhält. Schließlich hat er in seinem viel beachteten Stern-Report die wirtschaftlichen Kosten des Klimawandels vorgerechnet. "Nichts zu tun, um den Klimawandel zu stoppen, wird sehr viel teurer, als jede noch so abwegige Klimaschutz-Maßnahme!" sagt sie in ihrer Laudatio.

Wie Stern und Kemfert denken inzwischen viele. Laut Handelsblatt gehe es" nicht mehr um die "Versöhnung von Ökologie und Ökonomie", sondern darum, die deutsche Volkswirtschaft auf das Zeitalter nach den fossilen Brennstoffen einzustellen. (...) Wir reden also nicht über ein paar neue Windräder und Sonnendächer, sondern über eine andere Mobilität, über anderes Bauen, über Dezentralisierung. (...) Dadurch soll Deutschland auf Jahrzehnte hinaus neue Wettbewerbsfähigkeit erringen, (...)."

Die Agenda für diesen Weg hat Claudia Kemfert in: "Jetzt die Krise nutzen" präzise skizziert:

   1. Märkte regulieren
   2. "Grüne" Märkte unterstützen
   3. Für Energiesicherheit sorgen
   4. Energieeffizienz steigern
   5. Infrastruktur ausbauen
   6. Forschung und Entwicklung stärken 

"Gerade jetzt ist Kemferts Blickrichtung wichtig: Klimaschutz ist kein Kostenfaktor, sondern ein Wirtschaftsmotor und eine Chance." urteilt Die Welt

Claudia Kemfert: "Jetzt die Krise nutzen. Wie wir nachhaltigen Nutzen aus der Wirtschaftskrise ziehen". Murmann Verlag, 125 Seiten, EUR 12,- ISBN 978-3-86774-076-0. Mehr unter: www.murmann-verlag.de

Pressekontakt:

Johanna Frahm
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Murmann Verlag
Tel.: 040-39808314
frahm@murmann-verlag.de

Original-Content von: Murmann Publishers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Murmann Publishers

Das könnte Sie auch interessieren: