nitro berliner journalisten

NITRO-Magazin mit Titelthema: "Satire kann tödlich sein" mit Karikaturen des belgischen Zeichners Quirit

Satire kann tödlich sein Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/54374 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/nitro berliner journalisten"

Berlin (ots) - Die Cartoons des belgischen Zeichners Quirit handeln seit mehr als 40 Jahren von Religion und Politik. In NITRO spricht er über die "Trendwende", als im Jahr 2005 der Islam Thema von westeuropäischen Cartoons wurde. Das Titelbild der aktuellen NITRO-Ausgabe stammt aus seiner Feder.

In der aktuellen Ausgabe finden Sie auch den Leitartikel, den Gérard Biard, Chefredakteur von Charlie Hebdo, geschrieben hat. In einem Gastbeitrag reflektiert Tim Wolff, Chefredakteur der Zeitschrift Titanic, über den Einfluss des Medienwandels auf Satire.

Schlechte Recherche mag der Chefredakteur vom Postillon, Stefan Sichermann, nicht. Aber mehr als zwei Millionen Facebook-Fans und vier Millionen Webseitenaufrufe können nicht irren. Der Postillon ist ganz klar eine Erfolgsgeschichte, deshalb gibt es in der neuen NIRO-Ausgabe ein Interview mit Stefan Sichermann.

Der neue Online-Abo-Shop macht es Lesern mit einer besseren Benutzerführung, ansprechenderer Grafik und sicherer Verschlüsselung leichter, sowohl das neue Heft als auch Hefte aus dem Archiv zu bestellen. Die unkomplizierte Bezahlung per PayPal ist ebenfalls seit dieser Ausgabe möglich. http://nitromagazin.com/produkt/einzelheft/ oder im Abo unter: http://nitromagazin.com/produkt-kategorie/abos/

Pressekontakt:

Pressekontakt:
NITRO Magazin
Berliner Journalisten Verlag
Telefon: 030 - 28504333
redaktion@nitromagazin.com



Weitere Meldungen: nitro berliner journalisten

Das könnte Sie auch interessieren: