nitro berliner journalisten

Deutschland-Premiere: Studiengang Bühnentanz in Berlin mit Bachelor-Diplom

Berlin (ots) - Das Kooperationsprojekt Studiengang Bühnentanz der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin und der Staatlichen Ballettschule Berlin und Schule für Artistik ist als erster Bachelor-Studiengang Bühnentanz in Deutschland akkreditiert worden. Das in Bayreuth ansässige Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungs-Instituts ACQUIN vergab das Gütesiegel ohne Auflagen und Beanstandungen. Als Leiter des neuen Studienganges konnte der international bekannte Tänzer, Choreograf und Regisseur Gregor Seyffert gewonnen werden. Der Berliner Kammertänzer ist seit 2002 Künstlerischer Leiter der Staatlichen Ballettschule Berlin und wird als Professor vor allem die künstlerisch-praktische Ausrichtung des Studienganges prägen. Unter dem von ihm formulierten Motto "Tradition bewahren - Neues wagen" haben sich die Präsentationen der Ballettschule bereits wesentlich verändert. Aus den Werken des klassisch-romantischen Repertoires wie "Schwanensee" oder "Giselle" werden vollständige Akte einstudiert. Parallel dazu erarbeiten zeitgenössische Choreografen mit den jungen Tänzern Werke wie "Die roten Schuhe" oder "Romeo und Julia". Mehr als 90 % der Ausbildungsabsolventen gehen nach dem Anschluss direkt in den Beruf. Ein weltweites Novum dieser Ausbildung ist, dass dieses Studium in einer Doppelqualifizierung mit dem Abitur oder einem Fachabitur angeboten wird. Dadurch werden bereits die jüngsten Forderungen der Enquete-Kommission der Bundesregierung nach der Absicherung des zweiten Berufsweges für Tänzerinnen und Tänzer nach der Beendigung ihrer Bühnentätigkeit erfüllt. Mit dem Abitur bzw. Fachabitur und dem Bachelor of Arts stehen den Absolventen dieser Ausbildung nach ihrer Tanzkarriere alle weiteren Studienmöglichkeiten offen. Mit dem hervorragenden Akkreditierungsergebnis haben die beiden renommierten Berliner Institutionen den international anerkannten Qualitätsanspruch ihrer Ausbildungen von Darstellenden Künstlern erneut unterstrichen. "Wir sind über dieses Ergebnis sehr glücklich.", sagt Prof. Dr. Wolfgang Engler, Rektor der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin. Gemeinsam mit der Staatlichen Ballettschule Berlin sei es in kurzer Zeit gelungen, einen neuen Studiengang in hoher Qualität einzurichten und neue Wege in der Tanzausbildung zu beschreiten. "Der Beruf des Tänzers ist in der Bundesrepublik ein Studienberuf. Es lag deshalb nicht nur nahe, sondern war zwingend notwendig, die Ausbildung in ein Studium mit entsprechendem Abschluss umzuwandeln.", sagt Dr. Ralf Stabel, der die Ballettschule seit dem Schuljahr 2007/2008 leitet. www.hfs-berlin.de, www.ballettschule-berlin.de Pressekontakt: sense:ability communications GmbH, Jens Schrader, Tel. (030) 240 885 78, Fax (030) 240 885 49, eMail presse@sense-ability.de Original-Content von: nitro berliner journalisten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: nitro berliner journalisten

Das könnte Sie auch interessieren: