Bundesverband Dt. Krankenhausapotheker

Krankenhausapotheker unterstützen Klinikärzte

Berlin (ots) - Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. erinnert die Krankenhausträger daran, dass der Krankenhausapotheker sich in idealer Weise als Partner für den Krankenhausarzt anbietet, wenn es um die Arzneimitteltherapie in der Klinik geht. Die jüngste Veröffentlichung des Deutschen Krankenhausinstituts zum Thema "Neuordnung von Aufgaben des Ärztlichen Dienstes" gibt hierzu Anlass.

Delegation ärztlicher Tätigkeit im Krankenhaus ist Gegenstand des erwähnten Gutachtens. Hier wird allerdings nur die Delegation ärztlicher Tätigkeit an das Pflegepersonal erwähnt. "Der Krankenhausapotheker aber ist der natürliche Verbündete und Partner des Krankenhausarztes. Seine speziellen Kenntnisse in allen Fragen der Arzneimitteltherapie können eine gezielte Unterstützung der ärztlichen Tätigkeit und eine große Entlastung für den Arzt bringen.", so Michael Lueb, Präsident der ADKA. "Wir werden auf unserem 33. Wissenschaftlichen Kongress Ende Mai in Lübeck beispielhaft zeigen, wie wir uns auf diesem wichtigen Sektor der klinischen Therapie einbringen wollen. Der DKG und dem DKI bieten wir hier ausdrücklich unsere Zusammenarbeit an."

Der Bundesverband vertritt die Interessen von rund 1.700 deutschen Krankenhausapothekern. Im Fokus der Verbandsarbeit steht, die größtmögliche Sicherheit der Arzneimittelversorgung aller Klinikpatienten zu gewährleisten. Weitergehende Informationen finden Sie unter http://www.adka.de

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Präsident Michael Lueb, praesident@adka.de
Geschäftsführer Klaus Tönne, gf@adka.de
Alt Moabit 96, 10559 Berlin, Tel. 030-3980 8752, Fax - 8753.
Original-Content von: Bundesverband Dt. Krankenhausapotheker, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: