Suzuki International Europe GmbH

Rekordergebnis für Suzuki-Automobile in Deutschland

Bensheim (ots) - Auch das Jahr 2009 schließt Suzuki mit einem Zulassungsplus ab - und setzt damit seine seit acht Jahren ununterbrochene Wachstumsgeschichte fort. Das Unternehmen verzeichnete insgesamt 59.198 neu zugelassene Automobile. Dies entspricht einem Zulassungsplus von 60,69 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Der Kleinwagen- und Allradspezialist erreicht damit ein überdurchschnittliches Wachstum und gewinnt Marktanteile.

Suzuki-Automobile fahren in Deutschland weiterhin auf der Erfolgsspur. Schon am 19. August 2009 wurde mit 42.425 neu zugelassenen Fahrzeugen das bisherige Jahres-Rekordergebnis von 1992 eingestellt. In den ersten 7,5 Monaten diesen Jahres wurden bereits mehr Autos auf die Straße gebracht als im bisherigen kompletten Rekordjahr 1992. Damals waren es 42.398 Fahrzeuge. Bis Dezember 2009 verzeichnete das Unternehmen insgesamt 59.198 neu zugelassene Automobile. Das entspricht einem Marktanteil von 1,55 Prozent und einem Marktanteilsgewinn von 0,36 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Suzuki verbessert damit bereits das achte Jahr in Folge seine Marktposition in Deutschland.

"Mit dieser sehr erfreulichen Entwicklung bestätigt sich, dass Suzuki mit dem Fokus auf attraktive Modelle im Kleinst- und Kleinwagensegment nach wie vor richtig liegt. Vor allem die erfolgreichen Modelle Alto, Splash sowie Swift haben wesentlich dazu beigetragen, dass wir im Wettbewerb überdurchschnittlich wachsen und Marktanteile gewinnen konnten", sagt Minoru Amano, Präsident der Suzuki International Europe GmbH.

Die Spitzenreiter in der Suzuki-Modellpalette sind die Modelle Swift und Splash, deren Verkaufserwartungen für 2009 deutlich übertroffen wurden: Jede Dritte Neuzulassung entfällt auf den Swift. Im 25. Jahr nach der Markteinführung der ersten Generation wurden von dem beliebten Stadtflitzer insgesamt 19.699 Fahrzeuge verkauft. 19,3 Prozent der Suzuki-Käufer entschieden sich für den Splash. 11.434 Mal wurde das kleine Raumwunder im letzten Jahr neu zugelassen.

Einen Traumstart hatte der erst im Mai 2009 eingeführte Suzuki Alto. Mit 8.606 neu zugelassenen Automobilen rangiert der "Kleinste" im Programm bereits auf Platz drei im Ranking der Suzuki-Modelle. Entgegen dem Markttrend konnte sich Suzuki auch bei seinen Modellen mit Allradantrieb behaupten. Der Absatz des 2009 überarbeiteten Urban-Cross-Cars SX4 stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15,11 Prozent auf insgesamt 8.069 Zulassungen. Das Modell ist sowohl mit Front- als auch Allradantrieb verfügbar. Fast 20 Prozent der Suzuki-Verkäufe entfielen auf die Allradklassiker Grand Vitara (4.351) und Jimny (6.813). Die Beliebtheit der 4x4-Talente von Suzuki ist ungebrochen, wie auch aktuelle Auszeichnungen unterstreichen: So wurde der Grand Vitara 2009 von den Lesern der "AutoBild allrad" und Nutzern des Onlineportals "autobild.de" zum "Allradauto des Jahres" in seiner Klasse gekürt. Die Leser des Allradmagazins "4Wheel Fun" wählten den Suzuki Grand Vitara zum "Superstar 2009" in der Mittelklasse und den Jimny auf Platz zwei in der Klasse der Minis.

Die Zulassungsstatistik für Suzuki-Automobile in Deutschland:

Modell                     2009       Modell-Split
Alto                       8.606         14,5% 
Splash                    11.434         19,3% 
Swift (inkl. Swift Sport) 19.699         33,3% 
SX4                        8.069         13,6%
Jimny                      6.813         11,5%
Grand Vitara               4.351          7,3%
Sonstige                     226          0,4%
Gesamt                    59.198          100% 

Über Suzuki

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und ist im Kalenderjahr 2008 weltweit mit 2,62 Millionen produzierten Fahrzeugen neuntgrößter Automobilhersteller (Quelle: OICA, Juni 2009). Der Konzern, für den mehr als 50.600 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen. Im Geschäftsjahr 2008/09 lag der Umsatz bei 20,87 Milliarden Euro (3.005 Milliarden Yen). Mit einem operativen Betriebsergebnis von 534,2 Millionen Euro (rund 76,9 Milliarden Yen) konnte die Suzuki Motor Corporation auch im vergangenen Geschäftsjahr mit einem Plus abschließen. Die weltweiten Verkäufe umfassten unter anderem 2,3 Millionen Autos sowie 3,35 Millionen Motorräder und ATV. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 23 Ländern und Regionen.

Mit seinem "Way of Life!" steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Off-Road und Allrad, basierend auf einer 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad und Marine. Mit rund 350 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Jahr 2008/2009 einen Umsatz in Höhe von rund 817 Millionen Euro. Suzuki zählt in Deutschland, dem härtesten Pkw-Markt der Welt, zu den wachstumsstärksten Automobilanbietern. Im Jahr 2008 wurden 36.840 Fahrzeuge zugelassen - 1,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die technischen Daten sowie die Ausstattungs- und Preisübersicht der erwähnten Modelle finden Sie unter www.suzuki-presse.de.

   Honorarfreies Bildmaterial zum Thema in druckfähiger Auflösung 
   finden Sie unter:
http://www.presseportal.de/pm/54265/1534409
http://www.suzuki-presse.de 

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Axel Seegers
Manager Press & PR Automobile
+49 (0) 6251 5700-410
mailto:seegers@suzuki.de

Tanja Berwinkl
Press Relations Officer Automobile
+49 (0) 6251 5700-422
mailto:berwinkl@suzuki.de

Suzuki Pressestelle
Suzuki-Allee 7 / D-64625 Bensheim
Fax: +49 (0) 6251 5700-200
Internet: www.suzuki-presse.de
Original-Content von: Suzuki International Europe GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: