TV DIGITAL

"Mesut Özil ist fast eine feste Größe." Kommentator Marcel Reif erklärt in TV DIGITAL exklusiv, welche Nachwuchsspieler mit zur Fußball-WM nach Südafrika fahren sollten.

    Hamburg (ots) - Am 3. März 2010 tritt die deutsche Nationalmannschaft zum letzten Testspiel vor der WM gegen Argentinien an (ZDF, 20.45 Uhr). Bundestrainer Joachim Löw hat noch einmal Gelegenheit, junge Spieler auszuprobieren. Marcel Reif, Chefkommentator des Pay-TV-Senders Sky, erklärt in TV DIGITAL, auf welche drei Nachwuchsstars er vor allem setzen würde: Mesut Özil, Thomas Müller und Jerome Boateng.

    "Bremens Mittelfeldspieler Özil ist fast eine feste Größe", so Reif. Auch von Thomas Müller, Stammspieler des FC Bayern München, hält er viel. "Er ist eine Alternative in Sturm und Mittelfeld - der kann ja fast alles spielen!" Und über den Abwehrmann Boateng vom Hamburger SV: "Er kann innen und außen spielen. Seine Patzer im ersten Länderspiel in Russland - das waren Kinderfehler."

    Im Sturm sind Miroslav Klose und Lukas Podolski laut Reif vorerst gesetzt. Das könne sich aber ändern. "Klose spielt bei Bayern wenig, Podolski ist in Köln kaum überzeugend. Die beiden müssen irgendwann raus aus dem Streichelzoo."

    Alle Zitate von Marcel Reif in Heft 5/2010 von TV DIGITAL (EVT: 19.2.2010). Zitate, auch auszugsweise, nur bei Nennung der Quelle "TV DIGITAL" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
TV DIGITAL, Thomas Weiß, stellv. Chefredakteur, Tel. 040 347 - 29
725, thomas.weiss@axelspringer.de

Original-Content von: TV DIGITAL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TV DIGITAL

Das könnte Sie auch interessieren: