Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Eltern sollten auch Grundschulkindern noch vorlesen

Baierbrunn (ots) - Auch wenn das Kind in der Schule schon selbst lesen gelernt hat: Eltern sollten ihrem Sohn oder ihrer Tochter nach Expertenmeinung trotzdem weiterhin Bücher vorlesen. "Das eigene Lesen ist zu Beginn sehr mühsam, denn es dauert lange, bis der Prozess automatisiert ist", erklärt Ulrike Annick Weber von der Stiftung Lesen in Mainz im Apothekenmagazin "Baby und Familie". "Kinder kommen deshalb nicht sofort auf das Geschichten- und Leselevel, das sie vom Vorlesen gewohnt sind." Um den Kleinen diesen Frust zu ersparen, raten Experten, Kindern bis in die vierte Klasse hinein vorzulesen. Zehn Tipps, wie Mütter und Väter zu Vorleseprofis werden, finden Leser in der aktuellen Ausgabe von "Baby und Familie".

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 8/2017 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: