Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Sparsame Deutsche - Umfrage: 70 Prozent der Bundesbürger halten das Geld möglichst beisammen - Jeder Achte tut sich im Umgang mit Geld schwer

Baierbrunn (ots) - In Geldangelegenheiten halten sich die meisten Frauen und Männer in Deutschland selbst für sehr maßvoll. 84,5 Prozent der Bundesbürger sagen laut einer repräsentativen Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie" über sich, dass sie weitgehend sparsam leben, sich aber auch mal etwas gönnen, was ihnen Freude bereitet. Sieben von zehn Deutschen (70,2 Prozent) geben an, dass sie sehr sparsam sind und das Geld nach Möglichkeit lieber beisammenhalten. Von den Rentnern charakterisieren sich selbst sogar 82,5 Prozent so. Ein Viertel der Frauen und Männer ist in Geldangelegenheiten deutlich weniger vorsichtig: 24,9 Prozent denken nicht darüber nach, ob sie es sich leisten können, wenn sie sich etwas kaufen. Von den 30- bis 39-Jährigen sagt das sogar fast jeder Dritte (32,8 Prozent). 23,1 Prozent aller Deutschen geben nach eigenen Angaben schon mal mehr Geld aus, als sie eigentlich zur Verfügung haben. Und 12,7 Prozent bekennen, dass es ihnen schwerfällt, mit Geld umzugehen. Einer von 17 Bundesbürgern (5,8 Prozent) hat der Umfrage zufolge Schulden angehäuft, die er in naher Zukunft wahrscheinlich nicht abbezahlen kann. Von den 20- bis 29-Jährigen steckt sogar jeder Elfte (9,1 Prozent) tief in den roten Zahlen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.004 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe "Baby und Familie" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: