Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Weg mit den Warzen - So werden Sie die Hautwucherungen wieder los

Baierbrunn (ots) - So lästig sie auch sind - in vielen Fällen müssen Warzen nicht behandelt werden. Die Dermatologin Dr. Garcia Bartels von der Berliner Charité empfiehlt im Apothekenmagazin "Baby und Familie" Eltern von betroffenen Kindern, erst einmal abzuwarten, wenn die Warze nicht stört. Im Prinzip braucht der Körper keine Hilfe, um die Wucherungen wieder loszuwerden, sondern erledigt das alleine - ohne dass Narben zurückbleiben. Löst die Warze aber Beschwerden aus, vermehrt sie sich sichtlich, oder das Kind kratzt oder reibt immer wieder daran, sollten Eltern etwas unternehmen. In der Apotheke gibt es eine Reihe von Mitteln, mit denen sie den Warzen selbst zu Leibe rücken können, zum Beispiel Tinkturen, Speziallak, Spezialpflaster und Ätzstifte. Welches Mittel in der Apotheke empfohlen wird, hängt von der Art der Warze und dem Alter der Kinder ab. Wenn die Warzen sehr hartnäckig sind oder beim Laufen schmerzen, empfiehlt sich eine Behandlung beim Hautarzt. Er kann die Warze vereisen oder mit einem Skalpell oder Laser entfernen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 7/2016 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: