Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Auf den Nagel kommt es an - Nicht bei jedem ist ein Fußbad vor dem Nagelschneiden hilfreich

Baierbrunn (ots) - Nicht immer ist ein Fußbad direkt vor dem Nagelschneiden sinnvoll. "Je nach Beschaffenheit, reißt ein Nagel schneller ein, wenn er vorher aufgeweicht wurde", warnt Podologin Tatjana Pfersich aus Reutlingen im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Die häufigsten Fehler beim Nagelschneiden: viel zu kurz und viel zu rund. Als Faustregel gilt: Der Nagel sollte mit der Zehenkuppe idealerweise eine Linie bilden. Und: bitte gerade und nicht rund schneiden! Sonst besteht die Gefahr, dass der Nagel einwächst. "Ob man eine Schere oder einen Knipser zum Kürzen verwendet, ist reine Geschmackssache", sagt die Podologin. Beim Schneiden mit der Schere lieber kleine Schnitte machen, als den Nagel in einem Rutsch zu kürzen. "Sonst kann der Nagel sich nach oben biegen und abbrechen", so die Expertin. Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 4/2016 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: