Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Alles Geld in einen Topf - Umfrage: Die Mehrheit der zusammenlebenden Paare hat ein gemeinsames Girokonto

Baierbrunn (ots) - Ein Großteil der Paare in Deutschland macht beim Geld gemeinsame Sache: 60,3 Prozent der Frauen und Männer, die mit ihrem Partner zusammenleben, haben mit diesem ein gemeinsames Girokonto, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins "Baby und Familie" ergab. Bei den Verheirateten sind es sogar 68,3 Prozent, bei unverheiratet Zusammenlebenden mit 28,8 Prozent deutlich weniger. Besonders verbreitet ist das gemeinsame Konto bei den ab 70-Jährigen (80,0 Prozent) und den 60- bis 69-Jährigen (70,0 Prozent). Ein eigenes Girokonto haben der Umfrage zufolge 43,8 Prozent der Frauen und Männer. 38,9 Prozent berichten, ihr Partner/ihre Partnerin besitze ein eigenes Konto. Acht von zehn Frauen und Männern (79,7 Prozent) sind der Meinung, dass in einer Beziehung beiden Partnern das gesamte Geld zu gleichen Teilen zur Verfügung stehen sollte, auch wenn nur einer der beiden ein Einkommen hat bzw. beide unterschiedlich viel verdienen. Jeder Fünfte (19,6 Prozent) dagegen sagt, dass derjenige mehr für sich ausgeben dürfen sollte, der in einer Partnerschaft mehr Geld verdient.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.203 Frauen und Männern ab 14 Jahren, die mit einem (Ehe-) Partner zusammenleben.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe "Baby und Familie" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: