Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

So kommen wir gut und friedlich durch die Weihnachtstage

So kommen wir gut und friedlich durch die Weihnachtstage
Dateiname: otp-friedlich-buf12.mp3
Dateigröße: 1,12 MB
Länge: 01:13 Minuten

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Der Christbaum strahlt festlich schön und alle Menschen sind friedlich und glücklich. Nie ist das Harmoniebedürfnis von uns so groß wie zu Weihnachten, aber leider klaffen Anspruch und Wirklichkeit oft weit auseinander. Damit das Fest der Liebe nicht im Streit untergeht, hat Max Zimmermann kompetenten Rat für uns eingeholt:

Sprecher: Da probiert man alles perfekt zu planen und vorzubereiten und hast du nicht gesehen, gibt es doch Streitereien. Woran liegt es bloß, dass es gerade zu Weihnachten so oft kracht, habe ich Chefredakteurin Stefanie Becker, vom Apothekenmagazin "Baby und Familie" gefragt?

O-Ton Stefanie Becker: 22 Sekunden

Die Erwartungen werden einfach zu hoch geschraubt. Es ist ja geradezu ein Muss, dass an den Feiertagen Harmonie und Freude herrschen, weil es einem auch permanent in der Werbung und den Movies vorgeführt wird. Man ist aber so viel familiäre Nähe kaum gewohnt, und das birgt natürlich Konfliktpotential, denn es gibt ja keinen Kindergarten, keine Arbeit, keine Aktivitäten, keine Einkäufe, die Ablenkung bringen können.

Sprecher: Nun will doch jeder, dass es entspannte Feiertage werden. Was können wir tun, damit Harmonie die Oberhand behält?

O-Ton Stefanie Becker: 20 Sekunden

Man sollte rechtzeitig besprechen, wie jeder sich die Festtage vorstellt und welche Wünsche sich umsetzen lassen. Zum Beispiel möchte der eine Partner Weihnachten zu einem großen Treffen mit allen Familienmitgliedern machen, der andere will lieber im kleinsten Kreis feiern. Vor allem sollte man genügend Freiraum für jeden einplanen, denn man muss nicht immer alles gemeinsam machen, auch nicht an Weihnachten.

Sprecher: Häufige Reibungspunkte im jährlichen Weihnachtsablauf sind Familien-Traditionen. Wie viel Rücksicht muss man auf diese Rituale nehmen?

O-Ton Stefanie Becker: 19 Sekunden

Wenn zum Beispiel das erste Baby da ist, dann ist das ein guter Zeitpunkt neue Rituale und Abläufe einzuführen. Am besten überlegt man gemeinsam, was einem früher gut gefallen hat, was man darum übernehmen möchte und was man anders machen will. Und wenn man zum Beispiel am Heiligabend allein mit dem Baby feiern möchte, dann zeigt die Verwandtschaft dafür meistens Verständnis.

Abmoderationsvorschlag: Ein ausgiebiger Spaziergang, bei dem man wieder durchatmen und den Kopf freibekommen kann, tut allen Feiernden gut, empfiehlt "Baby und Familie" und passt prima zu Weihnachten.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: