Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Gefahr durch Handy am Steuer
Nutzer halten die Gefahr für gering, Wissenschaftler vergleichen sie mit 0,8 Promille Alkohol

Baierbrunn (ots) - Bei jedem vierten Unfall ist die Ablenkung durch ein Mobiltelefon schuld, zumindest in den USA, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie". Die Nutzer wissen oft nicht um die Gefahr: In einer US-Studie mit 715 Teilnehmern gaben 90 Prozent an, dass die Handybenutzung ihre Fahrweise nicht beeinflusse. Der US-amerikanische National Safety Council kommt jedoch zu anderen Ergebnissen. Das Telefonieren (auch mit Freisprechanlage) verzögere die Aufmerksamkeit und Reaktionsgeschwindigkeit ähnlich wie 0,8 Promille Alkohol im Blut.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 11/2015 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: