Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Wenn Wachsen weh tut
Wachstumsschmerzen - unbewiesen, aber offenbar vorhanden

Baierbrunn (ots) - Viele Kinder verspüren nachts oder abends diffuse Schmerzen, vorwiegend in den Beinen. Kinderärzte können da nur mit ihrer Erfahrung helfen. "Es gibt keinen Beweis dafür, dass es Wachstumsschmerzen gibt", erklärt die Kinderärztin Dr.med. Claudia Saadi im Apothekenmagazin "Baby und Familie" "Man nimmt an, dass es sich um einen Spannungsschmerz der Knochenhaut handelt." Bei anhaltenden Schmerzen auch während des Tages oder einer Beeinträchtigung der Beweglichkeit solle ein Arzt die Ursachen abklären, um andere Erkrankungen auszuschließen. Entspannungsbäder, Dehnübungen, Massagen und warme Umschläge können Linderung bringen, bei starken Beschwerden auch mal ein Schmerzmittel.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 5/2015 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: