Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

"Unser Kind ist doch nicht zu dick!"
Viele Eltern irren sich gewaltig bei der Einschätzung der kindlichen Pfunde

Baierbrunn (ots) - Eltern beurteilen das Gewicht ihrer Kinder häufig als schlank oder normalgewichtig, wenn der Nachwuchs längst zu mollig ist. Das gehe aus Studien hervor, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie". Eltern fallen dabei auch auf eine gesellschaftliche Entwicklung herein: Je mehr Übergewichtige es gibt, umso weniger werden Menschen grundsätzlich als übergewichtig wahrgenommen. Die Eltern sollten häufiger der Einschätzung erfahrener Kinderärzte trauen. Das Problem: "Wenn Kinder erst mal dick sind, kann man nicht mehr viel bewirken", mahnt die Professorin Dr. med. Regina Ensenauer von der Universitäts-Kinderklinik Düsseldorf. Wichtig sei es, dem beginnenden Übergewicht mit gesunder Ernährung und mehr Bewegung zu begegnen

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 3/2015 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: