Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Kinderarzt gesucht
Verteilungsprobleme im ambulanten Bereich, Kliniken mit Finanzproblemen

Baierbrunn (ots) - Die kinderärztliche Versorgung in Deutschland ist in eine bedrohliche Schieflage geraten. Die Zahl der Kinder- und Jugendärzte nimmt zwar zu - bei sinkenden Kinderzahlen. Aber während Familien in Großstädten oft mehrere Kinder- und Jugendärzte in Laufnähe haben, fahren Eltern in ländlichen Regionen teils 30 Kilometer oder mehr bis zum einzigen Pädiater. Ein neues Gesetz soll für eine gerechtere Verteilung der Praxen sorgen. Aber: "Bei Kinder- und Jugendärzten ist das nicht gelungen. Regionale Unterschiede werden fortgeschrieben", sagt Stefan Etgeton vom Faktencheck Ärztedichte der Bertelsmann Stiftung im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Abgenommen hat zudem die Zahl der Kinderkliniken: In den vergangenen 20 Jahren wurde jede fünfte Kinderabteilung geschlossen. Viele der bestehenden machen hohe finanzielle Verluste, da die Fallpauschalen seltene schwere Krankheiten nicht abdecken. Falsche Verteilung im ambulanten Bereich, Deckungslücken in den Klinken - die medizinische Versorgung der Kinder in Deutschland ist alles andere als optimal.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 2/2015 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie

Das könnte Sie auch interessieren: