Beunruhigender "Storchenbiss" / Wie gefährlich ist ein Feuermal bei Kindern?

Baierbrunn (ots) - Manche Babys kommen mit einem kleinen Feuermal zur Welt. Eltern sind dann schnell besorgt. Aber meist handelt es sich dabei um den sogenannten Storchenbiss. "Er ist harmlos und verschwindet mit der Zeit von allein oder verblasst irgendwann", erklärt die Kinderärztin Dr. med. Claudia Saadi im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Es gebe aber auch Feuermale, die nicht zurückgehen. "Diese müssen eventuell entfernt werden", so die Kinderärztin. Größer werdende Feuermale sollten auf jeden Fall abgeklärt werden, da sie auch auf bestimmte organische Erkrankungen hinweisen können.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 2/2013 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Das könnte Sie auch interessieren: