Salzstangen ja, Cola nein / Was Kindern gut gegen Durchfall hilft

Baierbrunn (ots) - Wenn Kinder unter Durchfall und Erbrechen leiden, brauchen sie vor allem Flüssigkeit. Aber sie verlieren auch Körpersalze, Elektrolyte. Um sie zu ersetzen, können Salzstangen helfen. "Sie gleichen den Elektrolyt-Haushalt wieder aus", sagt Dr. med. Nele Malarski aus Weimar im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Von Cola dagegen, einem immer wieder gehörten Tipp, rät Malarski ab. "Der Zuckergehalt ist zu hoch, und die Kohlensäure kann wiederum Blähungen verursachen." Bitte dem Kind auch keine Milch oder Milchprodukte geben. Die Laktose kann die Dauer des Durchfalls verlängern. Muttermilch ist aber erlaubt. Unverdünnte Fruchtsäfte sind tabu, solange der Bauch wehtut. In Apotheken gibt es spezielle Elektrolytlösungen für Kinder. Diese Pulver setzt man zuhause mit Wasser an.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 2/2013 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Das könnte Sie auch interessieren: