toplink GmbH

Toplink: virtuelle Telefonanlage jetzt mit neuem "flex"-Konzept - Flexibel telefonieren ab monatlich 3,99 EUR pro Nebenstelle

Darmstadt (ots) - Die toplink GmbH bietet Geschäftskunden im Rahmen ihres Angebots zur virtuellen Telefonanlage (vPBX) ab sofort eine noch umfassendere Flexibilität und Skalierbarkeit in der Anzahl der Nebenstellen. Waren bis dato Upgrades der Nebenstellen jederzeit möglich, so gilt dies jetzt auch für Downgrades innerhalb der gewählten Produktstufe.

Das neue Stufenmodell der Telefonanlage umfasst fünf Pakete mit 5, 15, 25, 50 und 100 Nebenstellen und startet preislich für eine vPBX mit 5 Nebenstellen bei 39,00 EUR monatlich (zzgl. einer einmaligen Einrichtungsgebühr von 79,00 EUR). Weitere Neu- und Abbestellungen von Nebenstellen sind jederzeit möglich. Die vPBX 100 wird mit 499,- EUR pro Monat abgerechnet, wobei ab der 101. Nebenstelle 3,99 EUR pro Nebenstelle anfallen. Dabei werden nur die tatsächlich im jeweiligen Monat benutzten Nebenstellen berechnet.

"Mittelständler müssen gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten schnell und effizient auf die sich ändernden Marktgegebenheiten reagieren können. Ein Mittel ist hierbei häufig die Anpassung der Mitarbeiteranzahl an den tatsächlichen Bedarf. Toplink bietet seinen Kunden die dabei notwendige Flexibilität in der Telefonie nun nicht mehr nur 'nach oben', sondern auch 'nach unten' - und das monatlich", sagt Tarkan Akman, Director Sales and Marketing bei toplink. Über die gewählte Mindestanzahl an Nebenstellen hinaus werden dem Kunden lediglich die tatsächlich in Anspruch genommenen Nebenstellen monatlich in Rechnung gestellt. Mit diesem neuen "flex"-Modell ist der Kunde in der Lage die Anzahl der Nebenstellen monatsweise dem tatsächlichen Bedarf anzupassen.

Die von der Initiative Mittelstand als besonders qualifizierte Lösung im Bereich Telekommunikation genannte "vPBX" von toplink verfügt neben Leistungsmerkmalen wie Begrüßungstexten, Filterlisten, Zeitschaltung, Warteansagen und einem individuellen Anrufbeantworter mit Sprachnachrichtaufzeichnung als E-Mail auch standardmäßig über Sprachdialoge (IVR) und eine Sprachverschlüsselung für den Aufbau bzw. die Signalisierung der Telefonate (SIP) sowie der Gespräche (SRTP). Nach Wunsch bietet toplink zusätzlich IP-Telefone von snom und den passenden Breitbandanschluss. Durch dynamische Class-of-Service (CoS) Mechanismen steht den Telefonaten dann stets die notwendige Bandbreite für eine optimale Sprachqualität zur Verfügung. Abgerundet wird das Business-VoIP Angebot durch unterschiedliche Service-Pakete, die z.B. im Rahmen der Erstkonfiguration optional zur Verfügung stehen - darunter auch ein Rundum-Sorglos-Paket, das die individuell auf den Kunden zugeschnittene Konfiguration sowohl der vPBX als auch der Telefone bietet.

Über toplink:

Die toplink GmbH ist ein Anbieter von Next-Generation-Network basierten Kommunikationslösungen für Geschäftskunden. Individuell ausgearbeitete VoIP-Lösungen für Carrier, Service-Provider und Portalbetreiber runden das Portfolio ab. Wir eröffnen Erfolgchancen durch Zuverlässigkeit und vertrauensvolle Partnerschaft - die toplink-Produkte sind absolut am Kundennutzen orientiert.

Pressekontakt:

Silvia Leitel
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Lornsenstraße 128-130
D-22869 Schenefeld
Fon: +49 (0) 40 840 55 92-18
Fax: +49 (0) 40 840 55 92-29
E-Mail: sl@wordfinderpr.com
www.wordfinderpr.com

Original-Content von: toplink GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: toplink GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: