Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH

Zeig uns Dein Kulturgut
Staatl. Fachingen ruft Hobbyfotografen und Kulturjäger auf, ihr eigenes Kulturgut zu fotografieren

Staatl. Fachingen sucht Kulturgüter - jeder kann auf www.fachingen-kulturgut.de mitmachen! Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/53932 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Staatl. Fachingen"

Fachingen (ots) - Ein Kulturgut kann vieles sein - das Brandenburger Tor, das Schloss Neuschwanstein oder das Mineral- und Heilwasser aus der Fachinger Quelle nahe Diez an der Lahn. Das Premium-Wasser verfügt über eine einzigartige Historie und gehört heute fest zur deutschen Trink- und Esskultur - ein Kulturgut seit 1742. Mit der neuen Foto-Gewinnspielaktion "Zeig uns Dein Kulturgut", die am 1. Juni 2014 startete, ruft Staatl. Fachingen Hobbyfotografen und Kulturjäger auf, ihr eigenes Kulturgut zu fotografieren.

Kulturgüter sind vielseitig: Am bekanntesten sind Baudenkmäler, historische Orte und Gebäude. Aber auch Literatur, Feste, Technik-Klassiker oder sogar regionale Spezialitäten und Getränke können ein Kulturgut sein. Auf www.fachingen-kulturgut.de können ab dem 1. Juni eigene Fotos hochgeladen und bewertet werden. Jeden Monat wird so bis zum 31. August das "Kulturgut des Monats" von der Staatl. Fachingen Jury gekürt und mit tollen Gewinnen belohnt. Die Mitmachaktion richtet sich an alle, die ihr eigenes Kulturgut zeigen möchten und Spaß am Fotografieren haben. Für spontane Kulturgut-Entdeckungen - auf Reisen, auf dem Weg zu Arbeit oder am Abend im Restaurant - funktioniert der Foto-Upload auch mit dem Smartphone.

Ein Wasser mit einer lebendigen Tradition

Schon vor hunderten von Jahren wurde Staatl. Fachingen für seinen feinen Geschmack und seine außergewöhnliche Mineralisation gelobt. So soll es bereits im Entdeckungsjahr 1740 einen Kölner Schiffer von seinem Verdauungsleiden geheilt haben. Die erste Analyse der Quelle wird 1742 durch einen Amtsphysikus vorgenommen, das seither als das offizielle Geburtsjahr von Staatl. Fachingen angesehen wird. Auch der große deutsche Dichter, Johann Wolfgang von Goethe, war ein überzeugter Genießer des Fachinger Heilwassers. Die wohltuende, belebende Wirkung der Fachinger Quelle wurde jedoch nicht nur von Goethe geschätzt. Namhafte Köche, Gourmets und Ernährungswissenschaftler beispielsweise empfehlen heute das Mineral- und Heilwasser von Staatl. Fachingen.

Pressekontakt:

Tanja Ackermann
Ketchum Pleon GmbH
Windmühlstr. 1
60329 Frankfurt/Main
Tel. (069) 24286-152
Fax (069) 24286-250
E-Mail: tanja.ackermann@ketchumpleon.com

Original-Content von: Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: