Amadeus FiRe AG

Amadeus FiRe AG beeindruckt mit vorläufigem Ergebnis für 2009

Frankfurt am Main (ots) -

   - Zweitbestes Geschäftsjahr seit Unternehmensgründung übertrifft
     die Erwartungen 
   - Operative Marge liegt bei 14,5 Prozent 
   - Spezialisierte Zeitarbeit trotzt Konjunkturverlauf 

Mit den heute bekannt gegebenen vorläufigen Zahlen des Geschäftsjahres 2009 präsentiert die Amadeus FiRe AG, in einem von der Wirtschaftskrise geprägten Jahr, das zweitbeste Ergebnis in der über 20-jährigen Unternehmensgeschichte. Die konsolidierten Konzernumsatzerlöse beliefen sich im abgelaufenen Jahr auf 110,7 Millionen Euro und lagen somit nur 3,4 Prozent unter dem Vorjahresumsatz (114,6 Millionen Euro) des bisherigen Rekordjahres 2008. Die Rohertragsmarge reduzierte sich um 2,7 Prozentpunkte auf 39,2 Prozent gegenüber 41,9 Prozent im Vorjahr. Dies resultiert aus dem geänderten Dienstleistungsmix und der geringeren Marge in der spezialisierten Zeitarbeit. Das operative Konzernergebnis vor Firmenwertabschreibung (EBITA) betrug 16,1 Millionen Euro und ist damit um 11,5 Prozent im Vergleich zu 2008 gesunken (2008: 18,1 Millionen Euro). Die erzielte operative Marge betrug 14,5 Prozent und ist unter Berücksichtigung der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein äußerst positives Ergebnis. Aufgrund niedrigerer Personal- und Marketingkosten verringerten sich die Vertriebs- und Verwaltungskosten gegenüber dem Vorjahr um 8,0 Prozent. Das Resultat der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) wuchs aufgrund geringerer Abschreibungen auf Geschäfts- und Firmenwerte um 1,9 Prozent auf 15,7 Millionen Euro.

Erfolgsgarant bleibt die Spezialisierung im kaufmännischen Bereich und im IT-Umfeld

Während negative Meldungen über die Personaldienstleistungsbranche die Tagespresse füllen und einige Unternehmen von der konjunkturellen Lage gezeichnet sind, ist es umso erfreulicher, dass die Amadeus FiRe AG durch ihre Spezialisierung und ihre komplementären Dienstleistungen mit positiven Ergebnissen überzeugen kann. Im Kerngeschäft der spezialisierten Zeitarbeit konnten die Rekordumsätze aus 2008 gehalten werden (Steigerung um 0,1%). Im Bereich Interim- und Projektmanagement konnte eine Steigerung von 1,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt werden. Auch im Segment der Fort- und Weiterbildung konnte ein Zuwachs von 1,5 Prozent im Vergleich zu 2008 erreicht werden. Der marginale Rückgang der Konzernumsatzerlöse resultiert ausschließlich aus dem geringeren Umsatz im Bereich der privaten Arbeitsvermittlung, welcher um 38,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken ist.

"Das vorläufige Ergebnis des Geschäftsjahres 2009 der Amadeus FiRe AG ist in Anbetracht der gesamtwirtschaftlichen Lage 2009 sowie der Entwicklung in der Branche äußerst erfreulich und hat unsere Erwartungen übertroffen", so Peter Haas, Vorstandsvorsitzender der Amadeus FiRe AG.

Augenmerk auf das Geschäftsjahr 2010

Neben den aktuellen Prognosen der Wirtschaftsweisen für das Jahr 2010 und einer möglichen negativen Entwicklung des Arbeitsmarktes erwartet der Vorstand der Amadeus FiRe AG keinen Anstieg der Nachfrage nach den Dienstleistungen der Gruppe. Für den Dienstleistungsbereich Personalvermittlung wird, sofern sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Jahresverlauf nicht ändern sollten, keine kurzfristige Verbesserung prognostiziert. "Zu Beginn des angelaufenen ersten Quartals ist die Auftragslage im Kernbereich, spezialisierte Zeitarbeit, weiterhin stabil. Wir haben das Krisenjahr 2009 bestens gemeistert und werden auch im laufenden Jahr an unserer zielführenden Strategie der Spezialisierung festhalten. 2010 rechnen wir mit leicht rückläufigen bis stagnierenden Umsätzen. Sollten sich die Konjunktursignale nicht signifikant verschlechtern, werden wir erneut ein positives Ergebnis erzielen, welches über dem Branchendurchschnitt liegen sollte", so Peter Haas weiter.

Das vorläufige Ergebnis des Geschäftsjahres 2009 der Amadeus FiRe AG und weitere Informationen zum Konzern erhalten Sie unter www.amadeus-fire.de .

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2009 werden auf einer Bilanzpressekonferenz / DVFA-Veranstaltung am 17. März 2010 bekannt gegeben.

Pressekontakt:

Amadeus FiRe AG
Jan Trouvain
stv. Leiter Marketing
Telefon: 069 / 96 876 - 470
Telefax: 069 / 96 876 - 479
E-Mail: marketing@amadeus-fire.de

Original-Content von: Amadeus FiRe AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Amadeus FiRe AG

Das könnte Sie auch interessieren: