Italtel

Costa Cruises wählt Italtel für die Erneuerung seines Kommunikationsnetzwerks

Mailand (ots/PRNewswire) - Italtel, ein führendes Telekommunikationsunternehmen im Bereich Network Functions Virtualization (NFV), Managed Service und IP-Kommunikation, hat heute bekanntgegeben, dass es mit der Erneuerung des Kommunikationsnetzwerks von Costa Cruises, Europas führendem Schifffahrtsunternehmen aus Italien, beauftragt wurde, um ein modernes und integriertes Kommunikationssystem zu implementieren, das auf dem IP-Protokoll basiert und neue Dienste bereitstellen kann.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130429/612742 )
 
     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160408/353234 )
 

Costa Cruises war bisher direkt über verschiedenen lokalen Ortsvermittlungsstellen mit dem öffentlichen Telefonnetz verbunden. Obwohl dadurch grundlegende Telefondienste garantiert wurden, konnten die an den verschiedenen Standorten verwendeten Systeme nicht vernetzt werden, wodurch hohe Kosten für Telefonanbietergebühren sowie Wartung und Verwaltung anfielen.

In weniger als sechs Monaten migrierte Italtel das System von Costa Cruises von TDM zu VoIP und stellte eine Verbindung zwischen dem Hauptsitz des Unternehmens in Genua und seinen Niederlassungen in Paris, Barcelona und Madrid her. Die neue Infrastruktur ermöglicht Mitarbeitern den Zugriff auf zusätzliche Messaging-Tools wie Videoanrufe, Videokonferenzen, Instant Messaging sowie ein zentralisiertes Adressbuch, was die individuelle Produktivität erhöht und Zeit spart.

Roberta Rabino, Vice President, Head of Enterprise & Public Sector von Italtel, sagte dazu: "Wir freuen uns sehr darüber, dass eines der führenden Unternehmen der Kreuzfahrtbranche sich bei seinem Migrationsprojekt für Italtel entschieden hat. Costa Cruises hat erkannt, dass wir die Wegbereiter bei der Migration von Sprach-, Daten- und Videoverkehr über IP sind. Unsere Erfahrung und unsere Professionalität bei der erfolgreichen Implementierung von Projekten in kurzer Zeit und ohne Störungen war für unsere Rolle bei der Erneuerung des Kommunikationsnetzwerks maßgeblich."

Die neue VoIP-Plattform wurde in alle vorhandenen Callcentern integriert und zentralisiert die Verwaltung aller Telefonleitwege, sodass der gemeinsame Zugriff auf das öffentliche Telefonnetz (PSTN) sowohl für das Kontaktzentrum am Hauptsitz als auch für die europäischen Niederlassungen möglich ist. Italtel weitet nun diesen erneuerten Kommunikationsdienst auf die übrigen Niederlassungen (Shanghai, Miami, San Paolo, Buenos Aires) sowie die Schiffsflotte von Costa aus.

Während des gesamten Projekts hat Italtel das Fortbestehen des Service bei sämtlichen Callcenter-Aktivitäten einschließlich der an Costa Cruises gerichteten Kundenanfragen sichergestellt.

Die implementierte Lösung verwendet die Architektur von Cisco Unified Communications and Collaboration (UC&C) basierend auf dem Cisco Unified Communications Manager, der aus zwei Clustern besteht. Der erste dient der Verwaltung der Telefone in den europäischen Niederlassungen von Costa Cruises, während der zweite - mit SME-Funktion (Session Manager Edition) - das Routing und die VoIP-Konnektivität für die Büros, das Callcenter, andere Unternehmen des Konzerns sowie letztendlich alle Schiffe der Flotte zentralisiert.

Italtel entwirft und bietet All-IP-Kommunikationslösungen, Managed Services, IT-Systemintegrationsdienste, Netzwerkintegration und Migrationsaktivitäten. Italtel ist in mehreren EMEA-Ländern und in Lateinamerika vertreten. http://www.italtel.com.

Pressekontakt:

Italtel Communications: Laura Borlenghi
Tel.: +39 02 4388 5275
Mobil: +39 335 769 4240
E-Mail: laura.borlenghi@italtel.com
Tiziana Rognoni
Tel.: +39 02 4388 5255
Mobil: +39 340 332 5553
E-Mail: tiziana.rognoni@italtel.com
Original-Content von: Italtel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Italtel

Das könnte Sie auch interessieren: