BILD.de

Heute auf BILD.de: Öffentliche Blattkritik mit Publizist Henryk M. Broder

    Berlin (ots) - Erfolgreiche BILD-Aktion "Öffentliche Blattkritik" wird in loser Folge fortgeführt

    Mehr als 150 000 Mal wurde die "Öffentliche Blattkritik" bei BILD in den letzten Wochen unter www.BILD.de abgerufen. Aufgrund des großen Erfolges wird Europas größte Tageszeitung die Aktion auch weiterhin fortführen und in loser Folge die Kritiken prominenter Redaktionsgäste online stellen.

    Den Anfang macht der bekannte Publizist Henryk M. Broder, der heute die BILD-Redaktion besuchte. "Ich bin vom Boulevard begeistert, weil ich finde, es ist die große Kunst des Erzählens, dass man die Leute unterhält und in knapper Form informiert", so Broder. Die Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe war allerdings nicht sein Favorit, für ihn sei die Geschichte des entführten vor Somalia liegenden Supertankers das bessere Aufmacherthema gewesen. Größer und mit mehr Hintergrund hätte er sich auch die Geschichte über den Tod des Bankierssohns Jakob von Metzlar gewünscht. Besonders positiv beurteilte Broder die Serie über Selbstmorde unter alten Menschen, denn "darüber wird sonst wenig gesprochen."

    BILD-Chefredakteur Kai Diekmann: "Wir glauben, dass es für unsere Leser und User von großem Interesse ist, auch künftig zu erfahren, was bekannte Persönlichkeiten von der Berichterstattung aktueller BILD-Ausgaben halten. Ob Lob oder Kritik -  wir dürfen uns nicht auf Erfolgen ausruhen, sondern müssen täglich daran arbeiten, die Zeitung noch besser zu machen."

Pressekontakt:
Charlotte Rybak
Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 09
charlotte.rybak@axelspringer.de

Original-Content von: BILD.de, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: