BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Kühler Kopf gegen den Hass
Kommentar von Ulrich Kraetzer

Berlin (ots) - Keine guten Nachrichten: Laut Berliner Verfassungsschutz haben nicht nur gewaltbereite Islamisten regen Zulauf. Auch die Zahl der Rechtsextremisten ist gestiegen. Denn mit der Hetze gegen Flüchtlinge und Muslime haben die Rassisten ein Thema gefunden, mit dem sie Anhänger auch unter Berlinern finden konnten, die sich selbst nie als Rechtsextremisten, sondern als "konservative Patrioten" betrachten. Dass sowohl die pseudoreligiös verbrämten Dschihadisten als auch die rechtsextremen Flüchtlings- und Islamhasser Zulauf haben, ist kein Zufall. Denn beide können sich eines Nährbodens erfreuen, auf dem Ausgrenzung und Hass gedeihen. Was tun? Ruhe bewahren - und miteinander reden, statt verbal aufeinander einzudreschen. Denn Radikale brauchen zur Mobilisierung einen Feind. Wir sollten ihnen keine Steilvorlagen liefern.

Der ganze Kommentar unter http://www.morgenpost.de/meinung/article207684167/Warum-Rechtsextreme-und-Islamisten-sich-brauchen.html

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: