BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Zeit für einen Neustart
Kommentar von Dietmar Wenck zu Tennis-Skandal

Berlin (ots) - Auch wenn die jetzt erhobenen Vorwürfe im Tennis nicht allzu viel Neues enthalten, bringen sie doch eines ans Licht: In einer der weltweit bedeutendsten Sportarten wurde die Gefahr zwar erkannt, aber kaum etwas dagegen unternommen. Nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit und gerade so viel, dass es nicht wirklich wehtut. Typisch Sport, wieder eine Gelegenheit vertan. So gewinnt man kein Vertrauen zurück. Es ist erfreulich, dass der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, Alfons Hörmann, inzwischen erkennt, dass der Sport dringend Hilfe von außen benötigt. Daraus entsteht die Chance des Neustarts. Es wäre gut, endlich mal damit anzufangen.

Der komplette Kommentar unter: morgenpost.de/206938001

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de
Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: