BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Wir brauchen Alternativen - Kommentar von Regina Köhler

Berlin (ots) - Jetzt ist es genug. Das werden wahrscheinlich viele Eltern denken, wenn sie hören, dass die angestellten Lehrer Berlins wieder streiken wollen. Und sie haben Recht. Seit drei Jahren geht das nun schon, immer wieder ist Unterricht ausgefallen, weil die Lehrer auf die Straße gegangen sind. Jedes Mal ohne Erfolg.

So verständlich ihre Forderung auch ist, ebenso bezahlt zu werden wie ihre verbeamteten Kollegen - schließlich leisten sie die gleiche Arbeit wie diese -, so unverständlich ist inzwischen, dass es keinen anderen Weg dahin geben sollte als den Streik. Denn so viel steht fest: Mit Streiks tragen die Lehrer ihr Anliegen auf dem Rücken der Schüler aus. Die haben das Nachsehen, wenn noch mehr Unterricht ausfällt als das ohnehin schon der Fall ist.

Der ganzen Kommentar im Internet unter: www.morgenpost.de/206893391

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de
Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: