BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Alarm beim Notruf /Kommentar von Gilbert Schomaker zur Erreichbarkeit der Berliner Feuerwehr

Berlin (ots) - Erst der Notstand in der Notrufzentrale der Polizei, jetzt der Alarm in der Telefonzentrale der Feuerwehr: Wer in Berlin schnell Hilfe braucht und zum Telefon greift, muss häufig lange warten oder kommt gar nicht durch. Erschreckende Zahlen fördert eine Anfrage des Innenexperten der Grünen, Benedikt Lux, zutage: 52.000 Anrufe wurden bei der Feuerwehr im dritten Quartal 2015 erst gar nicht entgegengenommen. Deshalb muss kurzfristig die Zahl der Annahmeplätze für den Notruf erhöht werden. Polizei und Feuerwehr müssen sich aber auch jetzt schon auf zwei neue Herausforderungen einstellen. Einerseits wächst Berlin. Andererseits gibt es immer mehr ältere Menschen. Wer Hilfe braucht, muss auch innerhalb kürzester Zeit in der Notrufzentrale durchkommen. Ohne mehr Personal wird das nicht gehen.

Der ganze Kommentar im Internet unter http://www.morgenpost.de/meinung/article206312401/Alarm-beim-Notruf-Berlin-braucht-schnell-Hilfe.html

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: