lastminute.de

Strandknigge 2016- Schminke auflegen & Bauch einziehen

München (ots) - Klotzen statt kleckern - das scheint diesen Sommer für deutsche Urlauber auch gerne am Strand zu gelten. Mit Wimperntusche und rotem Kussmund auf die Sonnenliege und den Bauch im knappen Badeoutfit ein wenig eingezogen, wollen die Deutschen 2016 auch am Strand eine gute Figur machen. Tatsächlich ist für knapp jede zweite Frau (49 Prozent) Make Up auch beim Sonnenbaden ein Muss und fast vier von zehn Befragte (39 Prozent) hierzulande geben offen zu, in Bikini, Shorts und Co. den Bauch schon einmal einzuziehen, um eine besser Figur zu machen. Dafür fastet man hierzulande gerne noch schnell vor dem Urlaub und nimmt im Schnitt 2,95 Kilogramm ab. Das ergab eine aktuelle Umfrage von lastminute.de, dem Experten für Online Reise und Freizeit.

Schwitzen gegen die Schwarten - das deutsche Beautyprogramm vor Urlaubsbeginn

Tatsächlich verzichtet fast ein Viertel der Befragten (22 Prozent) hierzulande vor dem Urlaub auf die ein oder andere Süßigkeit und legt eine Extra-Diät ein; wahrscheinlich deshalb, um das brandneue Badeoutfit (39 Prozent kaufen dies vor ihrem Urlaub) ohne die ungeliebten Speckröllchen präsentieren zu können. Denen geht es übrigens auch vor der Strandauszeit im Fitness-Studio an den Kragen, das dann mehr als jeder Fünfte (22 Prozent) noch schnell aufsucht, um seinen "Beachbody" zu stählen.

Top 5 - das machen Deutsche vor dem Urlaub, um am Strand "eine gute Figur zu machen"

1. Ich kaufe einen oder mehrere Bikini(s) / Badehosen 39% 
2. Ich lasse meine Bikinilinie rasieren, waxen, schneiden und stutzen
   23% 
3. Ich lasse meine Beine rasieren 23% 
4. Ich mache eine Extra-Diät 22% 
5. Ich gehe ins Sportstudio 22% 

Müll am Strand bringt Deutsche auf die Palme

Mit perfektem Look im Urlaub angekommen, genießen Deutsche den Strandbesuch aber nur dann, wenn auch die "Nachbarn mitspielen". Von anderen Urlaubern am Strand liegen gelassener Müll, bringt mehr als sechs von zehn Befragte am schnellsten auf die Palme (62 Prozent). Aber auch der Strandnachbar, der unachtsam das Handtuch mitsamt Sand ausschüttelt, sorgt bei mehr als jedem zweiten deutschen Urlauber für die ein oder andere Zornesfalte (51 Prozent). Nerven dann auch noch laut telefonierende Strandbesucher (40 Prozent), ist die Erholung für deutsche Urlauber schnell passé.

Top 10 - das nervt deutsche Urlauber am Strand 

1. Personen, die Müll hinterlassen 62% 
2. Personen, die ihr Handtuch ausschütteln, so dass Sand auf einen
   selbst fällt 51% 
3. Personen, die laut telefonieren 40% 
4. Personen, die versuchen, Souvenirs oder Massagen zu verkaufen 39% 
5. Club Promoter, die versuchen, Tickets zu verkaufen 38% 
6. Jemand, der das mitgebrachte Schlauchboot stiehlt 34% 
7. Vom Schwimmen zurückkommen und merken, dass die Sonnenliege 
   verstellt bzw. weggenommen wurde 34% 
8. Personen, die laut Musik hören 30% 
9. Personen, die andere Strandbesucher angaffen 30% 
10. Rauchende Menschen 29% 

Außen hui, innen pfui - 15 Prozent aller Deutschen verzichten im Urlaub aufs duschen

Kritisch und auf gutes Benehmen der Strandkollegen bedacht, scheint es der ein oder andere deutsche Urlauber bei sich selbst nicht so genau zu nehmen. Erst einmal in Urlaubsstimmung, geben fast vier von zehn Befragte (39 Prozent) hierzulande an, schon einmal betrunken am Strand gewesen zu sein. Mehr als ein Viertel ging - mit dem eigenen Partner oder einer Urlaubsbekanntschaft - im Sand auch schon auf Tuchfühlung (28 Prozent). Dies waren dann wohl eher nicht die 15 Prozent, die im Urlaub kurzerhand aufs Duschen verzichtet haben, weil Ihnen Swimmingpool und Meer zur Reinigung völlig ausreichend erschienen.

Top 10 - verrückte Dinge, die deutsche Urlauber bereits am Strand 
gemacht haben 

1. Ich habe meinen Bauch eingezogen, um vor den anderen 
   Sonnenbadenden dünner auszusehen 39% 
2. Ich war betrunken 39% 
3. Ich hatte Sex am Strand 28% 
4. Ich war komplett nackt 25% 
5. Ich habe ein Urlaubsbild überarbeitet (z. B. mit Photoshop), damit
   es attraktiver aussieht, bevor ich es in sozialen Medien einstelle
   24% 
6. Ich habe früh am Morgen Sonnenliegen mit einem Handtuch reserviert
   23% 
7. Ich habe meine sportlichen Fähigkeiten gezeigt 22% 
8. Ich habe zu laut Musik gehört 17% 
9. Ich bin schnell an den Strand zurückgeschwommen, da ich Angst vor 
   Fischen im Meer hatte 16% 
10. Ich habe nicht geduscht, weil der Pool / das Meer ausreicht 15% 

Über die Umfrage

Diese Umfrage wurde im Auftrag von lastminute.de durch OnePoll durchgeführt. Insgesamt wurden 6.000 Erwachsene in fünf Ländern (1000 in Deutschland, 2000 in Großbritannien, 1000 in Frankreich, 1000 in Italien, 1000 in Spanien) befragt. Die Umfrage wurde online durchgeführt. Alle Zahlen sind gewichtet und repräsentativ für alle Erwachsene (18+) im jeweiligen Land.

Über lastminute.de

Last Minute Reisen und mehr unter http://www.lastminute.de. lastminute.de - gehört zu lastminute.com, Europas erstem Online-Anbieter von Last Minute Reisen - hilft Kunden dabei, das Beste aus ihrer freien Zeit zu machen. Mit täglich mehreren Millionen Reise-Angeboten aller namhaften Veranstalter, Flügen von über 300 Airlines, Kurztrips, Städtereisen und tausenden Hotels weltweit - darunter einzigartige Angebote wie Top Secret® Hotels, ermöglicht und inspiriert lastminute.deMenschen zu mehr Spontanität. In den vergangenen Jahren wurde lastminute.de mehrfach ausgezeichnet: Stiftung Warentest prüfte 2012, wo sich die Suche nach Pauschalreisen lohnt und kürte lastminute.de zum Testsieger mit der Bestnote (2,3) sowie der höchsten Bewertung in der Prüfkategorie "Website" - 2015 belegte Stiftung Warentest darüber hinaus die faire Preisdarstellung bei der Flugbuchung bei lastminute.de. Computerbild ernannte lastminute.de 2012 aufgrund der besten Verfügbarkeit und Preisverlässlichkeit zum Testsieger im Seriositätscheck der Online Reisebüros und verlieh 2015 das Gütesiegel "Top Reise-Website". lastminute.de ist, wie auch lastminute.de, Bravofly, Rumbo, Volagratis und Jetcost, Teil der lastminute.com group, ein führender europäischer Onlineanbieter für Reisen und Freizeit.

lastminute.de auch auf 
Facebook: http://www.facebook.com/lastminute.de 
Twitter: http://twitter.com/lastminute_de 
Pinterest: http://pinterest.com/lastminutede 
Instagram: https://www.instagram.com/lastminute.de/ 
Blog: http://blog.lastminute.de 

Pressekontakt:

Bei Rückfragen
lastminute.de Presse-Abteilung | Kathrin Blum |
Tel. +49 (0) 89 / 444 690 1430 |
E-Mail: kathrin.blum(at)lastminute.com
Original-Content von: lastminute.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: lastminute.de

Das könnte Sie auch interessieren: