lastminute.de

Top 10 Halloween-Gruselreisen - vorgestellt von lastminute.de

München (ots) - Am 31. Oktober ist Halloween - doch statt einfach nur einen Kürbis auszuhöhlen und auf Gänsehaut zu hoffen, kann man sich auch fürchterlich schön auf Reisen gruseln. lastminute.de, die Reise- und Freizeit-Website, hat die Top 10 der unheimlichsten Reisen für Halloween - und sorgt so garantiert für die eine oder andere Angstschweißperle auf der Stirn und gespenstische Gefühle. Alles buchbar unter http://www.lastminute.de/halloween

1. Das Psycho-Haus in Los Angeles

Es gibt kein Haus, das einem solch kalte Schauer über den Rücken jagt, wie das Haus aus dem Film "Psycho". Allein beim Gedanken daran hört man die berühmte, zischende Titelmusik. Gruselig! Noch heute kann man das Bates Hotels anschauen - es steht in Los Angeles auf dem Universal Studios Gelände. Sechs Tage Fly&Drive Los Angeles ab 654 Euro.

2. Auf den Spuren von Jack the Ripper im Londoner East End Wer durch das Londoner East End bummelt, kann sich nie sicher sein, was hinter der nächsten Häuserecke lauert. Zumindest zu Zeiten Jack the Rippers war das so, als er hier sein blutiges Unwesen trieb. Das ist zwar über 100 Jahre her - aber unheimlich ist es auch heute noch, an einem nebligen Herbsttag in der Dämmerung durch die Gassen der Stadtviertel Spitalfields, Whitechapel und Aldgate zu spazieren. Drei Tage Flug+Hotel London ab 264 Euro.

3. Die Katakomben von Wien

Es wird immer stiller und dunkler, wenn man die Treppen hinuntersteigt und die schwere Tür hinter einem zufällt: Wumm - und schon steht man mittendrin in den Katakomben des Stephansdom in Wien, um eine Tour durch düstere Gänge und modrige Gruften vorbei an unzähligen Skelettknochen zu machen. Mehr Gänsehaut geht fast nicht. Eine Übernachtung im 3* Hotel in Wien ab 31 Euro.

4. Die "Villa Dracula" im Tierpark Hellabrunn in München

In der "Villa Dracula" des Tierparks Hellabrunn in München wohnt nicht der Graf, sondern die kleinen Blutsauger. Zu sehen gibt es eine große Fledermausgrotte, in der man die Mini-Vampire mit Infrarotkameras beobachten kann, ohne sie zu stören. Die nächtliche Fledermausgrotte wird bei einer Spezialführung besichtigt. Beinahe wie im Horror-Film. Eine Übernachtung im 3* Hotel in München ab 29,50 Euro.

5. Die "Graue Lady" von Glamis Castle in Schottland

Man nennt es das unheimlichste Schloss Schottlands: Glamis Castle bei Angus hat mehr dunkle Geheimnisse, als es Zinnen und Türmchen hat. Für eine Anwohnerin, die "Graue Lady", ist in der kleinen Schlosskapelle immer ein Sitz reserviert - auch wenn die Dame ein Gespenst ist. Nichts auszudenken, welcher Spuk beginnt, wenn sich jemand auf ihren Platz setzt. Circa eine Stunde von Glamis Castle entfernt ist das 4* Atholl Palace Hotel - ebenfalls ein efeubewachsenes Schloss mit Zinnen und Türmen. Es sei nicht verraten, ob es auch dort spukt. Eine Nacht ab 80 Euro.

6. Das Dracula-Schloss in Transilvanien

Ängstliche Gemüter sollten sich einen Knoblauch-Kranz um den Hals legen, wenn sie das geheimnisvolle Dracula-Schloss aus dem 14. Jahrhundert besuchen. Es soll zwar nur eine Legende sein, dass Graf Dracula auf Schloss Bran gelebt hat - aber der Gedanke an seine Zähnchen, gefolgt vom nächtlichen Geheul der Wölfe, macht den Besuch äußerst schaurig. Grusel hin oder her - die wunderbaren Landschaften in Transilvanien sind allein eine Reise wert. Drei Tage Flug+Hotel Sibiu im 5* Palace Resort & Spa ab 553 Euro.

7. Die knöchrige Kapuzinergruft von Rom

Die Via Veneto steht eigentlich für Dolce Vita und Glamour. Eigentlich. Es gibt aber auch die Kirche S. Maria della Concezione mit der sehr knöchrigen Kapuzinergruft. Auf den ersten Blick wirken die Wände, als seien sie durch liebliche Deckenfresken geschmückt. Beim zweiten Hinsehen erkennt man, dass die Ornamente aus Gebeinen und Knochen bestehen. Schaurig-schön! Drei Tage Flug+Hotel Rom im 4* Hotel ab 259 Euro.

8. Chamber of Horrors in London

Echte Illusion gibt es seit jeher bei Madame Tussauds in London. Nun pünktlich zu Halloween hat das legendäre Chamber of Horrors eine neue Sensation - nur zu empfehlen, wenn man wirklich starke Nerven hat: Die Tür fällt hinter einem zu, gespenstische Musik erklingt, man ist in einem finsteren Gefängnis. Das allein sorgt schon für Gänsehaut? Es geht weiter! Und unheimlicher geht es kaum: Denn in der Dunkelheit lehren Schauspieler die Besucher das Fürchten. Drei Tage Flug+Hotel London ab 264 Euro.

9. Kriminalmuseum von Rothenburg

Rothenburg ob der Tauber hat ein beeindruckendes historisches Stadtbild - und ein Kriminalmuseum, das Einblicke in das Rechtsgeschehen der vergangenen 1.000 Jahre erlaubt. Hört sich erstmal nicht nach Halloween und nicht gruselig an? Ist es aber: Denn erklärt werden auch Abläufe der mittelalterlichen Strafprozesse, zu denen Halsgeigen für zänkische Frauen, Pranger und Schandmasken gehören. Eine Übernachtung im 4* Hotel Eisenhut am historischen Marktplatz ab 84 Euro.

10. Krimidinner mit Leiche

Ein leckeres 4-Gänge-Menü, guter Wein, eine lustige Truppe - kurz: ein gemütlicher Abend. Und eine Leiche. Und plötzlich wird man selbst verdächtig. Was sich wie ein Albtraum anhört, kann tatsächlich Spaß machen. Wenn es sich um einen Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre handelt: ein Krimidinner, bei den von den Teilnehmern ein gespielter Krimi aufgeklärt werden muss. Ab 69 Euro in verschiedenen deutschen Städten.

Alle Angebote buchbar unter http://www.lastminute.de/halloween - Preise pro Person im DZ.

Über lastminute.de

Gruselige Reisen und mehr unter http://www.lastminute.de oder telefonisch unter 01805 / 284 366 (14 Ct./Min.). lastminute.de ist die Reise- und Freizeit-Website, die hilft, das beste aus der freien Zeit zu machen - mit smarten Angeboten und inspirierenden Ideen für jeden einzigen Tag im Jahr: Ob Strandurlaub, Kurztrip, Wellness, Skiurlaub, Städtereise, Flug, City- oder Designhotel, Kreuzfahrt, Ferienhaus, Mietwagen oder Edge of Space Flug. Die Produktpalette umfasst Flüge von mehr als 300 Airlines, über 80.000 Hotels weltweit sowie täglich mehrere Millionen Reise-Angebote aller namhaften Reiseveranstalter - mit Preisgarantie. lastminute.de gehört zu lastminute.com, Europas unabhängiger Reise- und Freizeitwebsite Nummer 1, und ist Pionier unter den deutschen Reise-Websites.

Bei Rückfragen:

lastminute.de Presse-Abteilung

Doris Schinagl
Tel.: +49 (0) 89 / 444 690 1414
E-Mail: dschinagl@lastminute.com

Alexandra Rieck
Tel. +49 (0) 89 / 444 690 400
E-Mail: arieck@lastminute.com
Original-Content von: lastminute.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: lastminute.de

Das könnte Sie auch interessieren: