HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Vorbericht: Freezers treten in Frankfurt an - Mueller erfolgreich operiert

    Hamburg (ots) - Am Dienstag (19.30 Uhr, Eissporthalle am Ratsweg) treten die Hamburg Freezers zum Duell des 23. DEL-Spieltags in Frankfurt an. Nach der Niederlage gegen Krefeld wollen die Männer von Paul Gardner schnellstmöglich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Dabei werden die Freezers allerdings neben Walter, Mueller und Glusanok auch auf Jason King verzichten müssen.

    Beim Topscorer, der bereits gegen die Pinguine gefehlt hatte, wurde am Montag eine Zerrung diagnostiziert. "Dieser Ausfall schmerzt natürlich", so Freezers-Trainer Paul Gardner. "Jason ist im Moment richtig gut drauf und in jeder Partie für Tore gut. Wir müssen sein Fehlen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kompensieren. Frankfurt hat momentan einen Lauf und eine richtig gute Mannschaft. Wir müssen uns gegen die Lions wieder auf unser System besinnen, welches uns zuletzt so stark gemacht hat!"

    FRANKFURT TABELLENZWEITER UND SEIT FÜNF SPIELEN UNGESCHLAGEN

    Die Frankfurter belegen momentan den zweiten Tabellenrang und feierten zuletzt fünf Siege in Serie. Auch die beiden bisherigen Duelle mit den Freezers in dieser Saison konnten die Lions für sich entscheiden: Am 7. Spieltag gewannen die Männer von Trainer Rich Chernomaz mit 5:2 vor heimischer Kulisse, am 16. Spieltag folgte ein 5:3-Erfolg in der Color Line Arena.

    Topscorer der Frankfurter ist Jeff Ulmer (31 Punkte), der ligaweit mit 15 Toren und 16 Punkten Rang zwei der Scorer- und Torschützenwertung belegt. Derek Hahn (25 Punkte/8 Tore/17 Assists) und Joey Tenute (20 Punkte/7 Tore/13 Vorlagen) belegen die Plätze zwei und drei. Trainer Chernomaz hat für das Spiel gegen die Freezers bis auf Ilia Vorobiev alle Mann an Bord.

    Bei den Freezers liegt Jason King (22 Punkte/12 Tore/10 Assists) auf der Spitzenposition, Francois Fortier (17 Punkte/5 Treffer/12 Vorlagen) liegt auf dem zweiten Rang. Auf den dritten Platz schob sich Clarke Wilm (14 Punkte/4 Tore/10 Assists), der in den letzten beiden Spielen insgesamt sechs Punkte erzielte. Zum Team wird in Frankfurt auch Förderlizenzspieler Thorben Saggau zählen und sein drittes Spiel in der laufenden Saison für die Freezers bestreiten.

    Schiedsrichter der Partie des 23. DEL-Spieltags ist Georg Jablukov, die Linienrichter heißen Sven Faigle und Dariusz Tondera.

    MUELLER ERFOLGREICH OPERIERT

    Unterdessen ist Richard Mueller am Montag erfolgreich an der verletzten Leiste im Klinikum München-Bogenhausen von Dr. Meyer operiert worden. Der Freezers-Stürmer wird am Donnerstag nach Hamburg zurückkehren und voraussichtlich sechs Wochen ausfallen. Mueller hatte sich im Spiel gegen die Iserlohn Roosters am 15. November einen Einriss des Leistenbandes zugezogen.

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Christoph Wulf
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 85

E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: