HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Vorbericht: Länderspielpause beendet - Freezers treten in Augsburg an - Sonntag kommt Iserlohn

    Hamburg (ots) - Für die Hamburg Freezers geht es nach der elftägigen Länderspielpause am Freitag wieder zurück auf das Eis der DEL. In Augsburg (19.30 Uhr, Curt-Frenzel-Stadion) treten die Männer von Paul Gardner zum Duell des 19. Spieltags gegen die Panther an. Dabei zählen zwei Spieler wieder zum Kader, die mehrere Wochen aufgrund von Verletzungen gefehlt hatten.

    "Mit Richard Mueller und Alexander Barta bekommen wir zwei Spieler zurück, die unser Angriffspiel allein durch ihre Schnelligkeit aufwerten", freut sich Gardner über das Comeback der beiden Stürmer. "Für mich ergeben sich jetzt mehr Optionen. Zudem ist unser Kader breiter aufgestellt, so dass wir Kräfte sparen können!" Auch Alexander Barta sehnt sich sein erstes Spiel nach acht Wochen Pause herbei: "Es ist schön, dass ich dem Team endlich wieder helfen kann. Im Training habe ich absolut keine Probleme mehr, insofern denke ich, dass ich mein Leistungsvermögen schnell wieder voll ausschöpfen kann!" Mit Martin Walter (Reha nach Bluterguss im Oberschenkel) fehlt somit nur ein Akteur, Förderlizenzspieler Semen Glusanok wird den Verteidiger ersetzen.

    AUGSBURG FEHLEN JÖRG, HEID UND ENGELHARDT

    Beim Gegner aus Augsburg sind die Verletzungssorgen hingegen größer. Nach den Ausfällen von Thomas Jörg und Chris Heid erlitt Brett Engelhardt im Training am Donnerstag eine Fraktur des Sprunggelenks, die konservativ behandelt werden wird. Den Panthern fehlt ihr nach Punkten viertbester Stürmer (7 Tore/10 Vorlagen) somit sechs bis acht Wochen.

    In den Top 3 der Scorerwertung stehen Colin Murphy (9 Tore/11 Assists), Darin Olver (9 Tore/10 Assists) und Connor James (6 Tore/13 Assists). Die drei Stürmer zählen zum torhungrigsten Team der Liga: 69 Treffer markiert Augsburg bislang und steht mit zwölf Siegen aus 17 Spielen auf Tabellenplatz drei der Deutschen Eishockey Liga.

    "MÜSSEN HELLWACH SEIN"

    "Gegen Augsburg müssen wir von Beginn an hellwach sein", warnt Paul Gardner. "Die Panther haben vier starke Reihen und greifen überfallartig an. Im Hinspiel (3:5) waren wir lange auf Augenhöhe, haben den Sieg dann aber durch unnötige Fehler aus der Hand gegeben. Ich denke, das wird uns am Freitag nicht noch einmal passieren. Wir haben gut trainiert und sind als Team noch enger zusammengerückt."

    Bei den Hamburg Freezers, die im letzten Spiel vor der Länderspielpause Düsseldorf mit 2:1 nach Verlängerung besiegen konnten und ihre Niederlagenserie von vier Spielen beendeten, führt nach wie vor Jason King (10 Tore/9 Vorlagen) die Scorerwertung an. Francois Fortier (4 Tore/9 Assists) und John Tripp (6 Tore/5 Assists) folgen auf den Plätzen. Die Augsburger holten zuletzt sieben Siege aus acht Spielen, darunter ein 6:4-Erfolg gegen Meister Berlin sowie ein 3:2-Sieg in Mannheim nach Penaltyschießen.

    Gepfiffen wird die Partie bei den Panthern von Reik van Gameren. Seine Linienrichter heißen Thomas Gemeinhardt und Felix Winnekens.

    SONNTAG, 14.30 UHR, COLOR LINE ARENA: FREEZERS VS. ROOSTERS

    Am Sonntag empfangen die Hamburg Freezers zur Partie des 20. DEL-Spieltags die Iserlohn Roosters (14.30 Uhr, Color Line Arena). Karten in allen Kategorien gibt es noch an den bekannten Vorverkaufsstellen, über die Homepage der Hamburg Freezers sowie unter der Tickethotline 01805 - 208 408 (14 Cent pro Minute, Handytarife können abweichen). Die Kassen der Color Line Arena haben am Spieltag ab 12.30 Uhr geöffnet.

    Definitiv nicht spielen wird Sebastian Stefaniszin: Der Torhüter der Roosters wurde nach einer Matchstrafe für vier DEL-Spiele gesperrt. Die Schiedsrichter am Sonntag heißen Roland Aumüller, Daniel Ratz und Gregor Sochiera.

    STATS, SPLITTER UND REKORDE

    +++ Das Team fliegt am Freitag mit LH 45 um 10 Uhr nach München. Der Rückflug ist für Sonnabend, 10.30 Uhr mit LH 44 ab München geplant +++ Vitalij Aab feiert am Sonnabend seinen 30. Geburtstag +++ Alexander Barta absolviert gegen Iserlohn sein 400. DEL-Spiel +++ Richard Mueller steht bei 47 DEL-Toren ++++

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Christoph Wulf
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 85

E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: