HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers unterliegen den Frankfurt Lions mit 2:5

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des siebten DEL-Spieltags mit 2:5 bei den Frankfurt Lions verloren und damit die fünfte Niederlage in Serie kassiert. In der 11. Minute bringt Simon Danner die Frankfurter mit 1:0 in Führung. Knapp eine Minute später kann John Tripp den 1:1-Ausgleich für die Freezers markieren. Jere Karalahti hatte den Nationalspieler in Überzahl mit einem klugen Pass bedient. Bis zur Mitte des 2. Drittels konnte keines der beiden Team einen weiteren Treffer erzielen. In der 32. Minute die erneute Führung für die Gastgeber. Thomas Oppenheimer trifft zum 2:1. Freezers-Coach Paul Gardner nimmt kurz danach eine Auszeit, um den Druck der Lions zu unterbrechen. In der 35. Minute erhöht Christoph Gawlik nach Doppelpass mit Michael Bresagk auf 3:1 für die Lions. 90 Sekunden vor dem Ende des 2. Drittels kann Tenute die Frankfurter Führung sogar auf 4:1 ausbauen. Jason King bringt die Freezers 3 Sekunden vor der Pausensirene mit seinem vierten Saisontreffer noch einmal auf 4:2 heran. Im letzten Drittel erhöht Eric Schneider (53.) für die Frankfurt Lions zum 5:2 Endstand. Die Freezers reisen am Sonnabend direkt nach Berlin. Dort spielen sie am Sonntag, den 27.9.2009 umd 14.30 Uhr gegen die Eisbären.

    Stimmen zum Spiel:

    Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Gratulation an Frankfurt. Die Lions waren heute vor allem in der Defensive und ganz besonders im zweiten Drittel das bessere Team."

    Rich Chernomaz (Trainer der Frankfurt Lions): Wir haben unser bestes Saisonspiel angeliefert. Wir waren zunächst geduldig, haben dann Druck gemacht. Hamburg ist immer gefährlich, musste aber den Ausfall wichtiger Spieler verkraften."

    Endergebnis: Frankfurt Lions - Hamburg Freezers 5:2 (1:1, 3:1, 1:0)

    Aufstellungen: Hamburg Freezers: Pelletier (Fous) - Karalahti, Retzer; Biron, Ratchuk; Walter, Manning; Dotzler -  King; Aab, Wilm, Fortier; Tripp, Loppi, Ostwald; Pielmeier, Brandl, Schön - Trainer: Paul Gardner

    Frankfurt Lions: Gordon (Ower) - Periard, Slaney, Angell, Blanchard, Bresagk, Osterloh, Kopitz, Kunce - Ulmer, Hahn, Tenute, Young, Schneider, Langfeld, Wörle, Danner, Polaczek, Oppenheimer, Gawlik - Trainer: Rich Chernomaz

    Tore: 1:0 - 10:29 - Danner (Periard, Slaney) - EQ 1:1 - 11:10 - Tripp (Karalahti, Wilm) - PP1 2:1 - 31:25 - Oppenheimer (Ulmer) - EQ 3:1 - 34:50 - Gawlik (Bresagk) - EQ 4:1 - 38:29 - Tenute - EQ 4:2 - 11:10 - King (Fortier) - PP1 5:2 - 53:00 - Schneider (Tenute) - PP1

    Strafen: Frankfurt: 18 Minuten - Hamburg: 18 Minuten

    Schüsse: Hamburg: 24 (6 - 9 - 9) - Frankfurt: 38 (13 - 16 - 9)

    Schiedsrichter: Aumüller/Hascher (Faigle/Sauer)

    Zuschauer: 5.100

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Heiko Pump
Pressesprecher

Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 124
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 81

E-Mail: heiko.pump@hamburg-freezers.de

 

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: