HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Erste Playoff-Runde: Freezers verlieren Auftaktspiel mit 3:4

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben ihre erste Partie der ersten Playoff-Runde mit 3:4 (1:1, 1:0, 1:3) gegen die Frankfurt Lions verloren. Vor 5194 Zuschauern in der Hamburger Color Line Arena brachte Alexander Barta (10.) die Gastgeber im ersten Überzahlspiel in Führung, Pat Kavanagh (17.) sorgte noch vor der Pause für das leistungsgerechte Unentschieden. Im zweiten Spielabschnitt schloss Richard Mueller (29.) ein schönes Solo zum 2:1 ab. Jason Young (42.) und Jeff Heerema (50./57.) drehten das Spiel im dritten Drittel zugunsten der Gäste, John Tripp (46.) hatte den zwischenzeitlichen 3:2-Führungstreffer für Hamburg erzielt. Das zweite Spiel der Best-of-Five-Serie gegen die Frankfurt Lions findet bereits am Freitag um 19.30 Uhr in der Color Line Arena statt.

    Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Ein enttäuschendes Spiel für uns vor heimischer Kulisse. Wir haben heute ein paar Fehler gemacht, von denen die Lions profitieren konnten. Wir können besser spielen - das werden wir am Freitag unter Beweis stellen!"

    Rich Chernomaz (Trainer Frankfurt Lions): "Zu Spielbeginn waren wir zu passiv, haben uns im zweiten Drittel dann aber gesteigert. Lediglich die Torausbeute hat mir nicht gefallen. Im letzten Abschnitt haben wir unsere Chancen endlich genutzt. Das war ein wichtiger Sieg heute, wir müssen uns aber steigern, um auch am Freitag eine Chance zu haben."

    Endergebnis: Hamburg Freezers - Frankfurt Lions 3:4 (1:1, 1:0, 1:3)

    Aufstellungen:

    Hamburg Freezers: Pelletier (Güttner) - Blanchard, Karalahti; Manning, Delmore; Retzer, Leask; Sevo, Sommerfeld - Fortier, Wilm, Aab; Tripp, Sarno, Smyth; Brigley, Barta, Mueller; Schmidle, Ostwald, Pielmeier - Trainer: Paul Gardner

    Frankfurt Lions: Gordon (Ower) - Slaney, Kunce; Biron, Armstrong; Muir, Kopitz; Osterloh, Gerbig - Langfeld, Hahn, Vorobiev; Heerema, Taylor, Young; Gawlik, Kavanagh, Wright; Danner, Oppenheimer, Wörle - Trainer: Rich Chernomaz

    Tore:

    1:0 - 9:54 - Barta (Tripp, Blanchard) - PP1 1:1 - 16:12 - Kavanagh (Gawlik, Kunce) - EQ 2:1 - 28:04 - Mueller (Delmore, Barta) - EQ 2:2 - 41:32 - Young (Taylor) - EQ 3:2 - 45:26 - Tripp (Sarno, Smyth) - PP1 3:3 - 49:17 - Heerema (Taylor, Biron) - EQ 3:4 - 56:22 - Heerema (Taylor) - EQ

    Schüsse:

    Hamburg: 23 (10 - 6 - 7) - Frankfurt: 31 (10 - 11 - 10)

    Zuschauer: 5194

    Strafen:

    Hamburg: 10 Minuten - Frankfurt: 10 Minuten

    Schiedsrichter:

    Willi Schimm/Daniel Piechaczek (Ponomarjow, Brodnicki)

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Christoph Wulf
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 85

E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: