HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers stehen in den Playoffs - 4:1-Heimerfolg über Iserlohn

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben am Dienstagabend ihre Partie des 51. Spieltags mit 4:1 (1:1, 1:0, 2:0) gegen die Iserlohn Roosters gewonnen und sich damit den Einzug in die erste Playoff-Runde gesichert. Vor 10216 Zuschauern in der Color Line Arena brachte Travis Brigley (3.) die Hausherren früh in Führung, Iserlohns Langwieder (5.) antwortete nur kurze Zeit später mit einem Fernschuss. Im Mittelabschnitt traf wiederum Travis Brigley (37.) zum 2:1, Francois Fortier (50.) und Alexander Barta (57.), mit einem Lupfer aus dem eigenen Drittel ins leere Iserlohner Tor, erzielten im Schlussdrittel den 4:1-Endstand. Am Sonnabend trainieren die Männer von Trainer Paul Gardner um 11 Uhr in der Volksbank Arena, am Sonntag (14.30 Uhr, SAP Arena) treffen die Hamburger am letzten Spieltag der Hauptrunde in Mannheim auf die Adler. Momentan belegen die Freezers Tabellenplatz zehn, einen Punkt hinter den Plätzen sieben, acht und neun, sowie zwei Zähler hinter Rang sechs, der zur Teilnahme am Playoff-Viertelfinale berechtigt.

    Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Ein toller Sieg für uns, ich bin froh, dass unser Minimalziel erreicht ist. Die Torhüter haben heute starke Leistungen gezeigt - Pelletier hat uns im zweiten Drittel im Spiel gehalten. Der zweite Treffer von Brigley, nach toller Vorarbeit von Leask, war der Wendepunkt. Nach dem dritten Tor war das Spiel praktisch entschieden. Ich freue mich, dass die Saison für uns weitergeht."

    Ulrich Liebsch (Trainer Iserlohn Roosters): " Für uns war die Ausgangslage klar: Gewinnen wir drei Punkte, haben wir weiterhin eine Chance auf die Playoffs - verlieren wir, ist alles vorbei. Im ersten Drittel haben wir das Spiel dann auch offen gehalten, im zweiten Drittel aber einfach zu viele Chancen vergeben. Hamburg hat unsere Fehler eiskalt ausgenutzt, nach dem 1:4 war das Spiel vorbei. Ich muss meiner Mannschaft trotzdem ein Kompliment machen, die Jungs haben heute alles versucht - leider hat das nicht gereicht."

    Endergebnis: Hamburg Freezers - Iserlohn Roosters 4:1 (1:1, 1:0, 2:0)

    Aufstellungen:

    Hamburg Freezers: Pelletier (Güttner) - Manning, Delmore; Retzer, Karalahti; Leask, Sevo; Morrison, Sommerfeld - Fortier, Wilm, Aab; Brigley, Barta, Mueller; Tripp, Sarno, Smyth; Schmidle, Ostwald, Pielmeier - Trainer: Paul Gardner

    Iserlohn Roosters: Maracle (Stefaniszin) - Traynor, Schmidt; Wilford, Ardelan; Dück, Langwieder - Roy, Wren, Ready; Classen, Hock, Wolf; Hommel, Simon, Beechey; Danielsmeier, Rupprich, Jones - Trainer: Ulrich Liebsch

    Tore:

    1:0 - 2:15 - Brigley (Leask, Manning) - EQ 1:1 - 4:38 - Langwieder (Wolf, Ardelan) - EQ 2:1 - 36:18 - Brigley (Leask, Karalahti) - EQ 3:1 - 49:35 - Fortier (Aab, Wilm) - EQ 4:1 - 56:09 - Barta - (Karalahti, Manning) - EQ/empty net

    Schüsse:

    Hamburg: 34 (12 - 13 - 9) - Iserlohn: 35 (11 - 9 - 15)

    Zuschauer: 10.216

    Strafen:

    Hamburg: 10 Minuten - Iserlohn: 16 Minuten + 10 Minuten Roy

    Schiedsrichter: Richard Schütz/Marcus Brill (Ratz, Sochiera)

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Christoph Wulf
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 85

E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: