HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers unterliegen den Eisbären mit 3:4 in der Verlängerung

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben nach sechs Siegen in Folge wieder eine Heimniederlage hinnehmen müssen. Am Nachmittag unterlag das Team von Trainer Bill Stewart den Eisbären Berlin mit 3:4 nach Verlängerung. Vor 8960 Zuschauern in der Color Line Arena brachte Travis Brigley (7.) die Hausherren in Führung, Braun (12.), Baxmann (28.) und Beaufait (36.) drehten die Partie zugunsten der Eisbären. Noch vor der Pause markierte Francois Fortier (37.) den Anschlusstreffer, Delmore (46.) traf zum Ausgleich für die Hamburg Freezers. In einer umkämpften Schlussphase fielen keine Treffer, in der Verlängerung sorgte Andy Roach (63.) in Überzahl für die Entscheidung. Das nächste Spiel bestreiten die Hamburg Freezers am 14. November um 19.30 Uhr beim ERC Ingolstadt.

    Don Jackson (Trainer Eisbären Berlin): "Gegen Hamburg sind es immer schwere Spiele. Unsere Mannschaft hat hart gearbeitet und ein gutes Spiel gezeigt. Wir haben uns viele Chancen herausgespielt und ich denke, wir haben uns die zwei Punkte heute Nachmittag verdient."

    Bill Stewart (Trainer Hamburg Freezers): "Ein gutes Spiel beider Mannschaft, mein Team hat Kampf und Leidenschaft gezeigt. Die Unterzahlsituation in der Verlängerung hat uns das Genick gebrochen. Trotzdem war das heutige Spiel ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Die Pause werden wir nun nutzen, um unsere verletzten und angeschlagenen Spieler wieder fit zu bekommen."

    Endergebnis: Hamburg Freezers - Eisbären Berlin 3:4 n.V. (1:1, 1:2, 1:0, 0:1)

    Aufstellungen:

    Hamburg Freezers: Pelletier (Güttner) - Delmore, Blanchard; Karalahti, Manning; Retzer, Leask; Sevo, - Smyth, Sarno, Tripp; Aab, Wilm, Fortier; Mueller, Ostwald, Brigley; Pielmeier, Schmidle - Trainer: Bill Stewart

    Eisbären Berlin: Zepp (Ziffzer) - Regehr, Baxmann; Quint, Hördler; Roach, Braun; Kramer - Ustorf, Beaufait, Mulock; Robinson, Pederson, Walker; Rankel, Weiß A., Felski; Weiß D. McIlvane, Martens - Trainer: Don Jackson

    Tore:

    1:0 - 06:43 - Brigley (Mueller, Delmore) - EQ 1:1 - 11:01 - Roach (Walker, Pederson) - EQ 1:2 - 27:20 - Baxmann (D. Weiß, Regehr) - EQ 1:3 - 35:33 - Beaufait (Ustorf, Mulock) - EQ 2:3 - 36:45 - Fortier (Delmore, Pelletier) - EQ 3:3 - 45:54 - Delmore (Blanchard, Sarno) - PP2 3:4 - 62:36 - Roach (Walker, Mulock) - PP1

    Schüsse: Hamburg 30 (11 - 14 - 5 - 0) - Berlin 35 (12 - 9 - 9 - 5)

    Zuschauer: 8.960

    Strafen: Hamburg: 10 Minuten - Berlin: 10 Minuten

    Schiedsrichter: Daniel Piechaczek (Sirko Schulz, Mario Linnek)

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Pressestelle
Christoph Wulf
Telefon: 040 - 547 18 434
Fax:     040 - 547 18 420
E-Mail:  christoph.wulf@hamburg-freezers.de

 

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: