Paritätischer Wohlfahrtsverband

Neuberechnung der Regelsätze in Hartz IV: Einladung zum Pressegespräch am Dienstag, den 20. September 2016

Berlin (ots) - Vor zwei Wochen hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales endlich seine Pläne für die anstehende Neufestsetzung der Regelsätze in Hartz IV vorgelegt. Der Paritätische Gesamtverband hat den vorliegenden Gesetzentwurf sowie die Methoden und Berechnungen des Ministeriums eingehend geprüft, diverse Defizite entdeckt und eigene Alternativberechnungen vorgenommen, die zu einem eklatant anderen Ergebnis führen.

Die Ergebnisse haben wir in einer Expertise zusammengefasst, die wir Ihnen gerne vorstellen und erläutern möchten.

Herzlich laden wir hiermit Medienvertreterinnen und -vertreter ein zum

Pressegespräch 
"Neuberechnung der Regelsätze in Hartz IV" 
am Dienstag, den 20. September 2016, 9.30 Uhr 
in der Hauptgeschäftsstelle des Paritätischen Gesamtverbandes 
Oranienburger Straße 13-14, 10178 Berlin-Mitte 
Raum 600 (6. Etage) 

Die Expertise "Regelsätze 2017: Kritische Anmerkungen zur Neuberechnung der Hartz IV-Regelsätze durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales auf Grundlage der EVS 2013 und Alternativberechnungen der Paritätischen Forschungsstelle" wird vorgestellt von Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis Montag, den 19. September 2016 per E-Mail an pr@paritaet.org

Pressekontakt:

Gwendolyn Stilling, Tel. 030/24636305, e-Mail: pr@paritaet.org



Weitere Meldungen: Paritätischer Wohlfahrtsverband

Das könnte Sie auch interessieren: