Paritätischer Wohlfahrtsverband

Protest gegen TTIP: Der Paritätische Wohlfahrtsverband ruft auf zur Großdemonstration am 10.10. in Berlin

Berlin (ots) - Zur zahlreichen Teilnahme an der TTIP-kritischen Großdemonstration am Samstag, den 10.10.2015 in Berlin, rief heute der Paritätische Gesamtverband seine Mitglieder auf.

Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbandes, erklärte, dass es für die Zivilgesellschaft und jeden Demokraten nahezu unerträglich sei, wie hinter verschlossenen Türen über wichtige Aspekte des Gemeinwesens verhandelt werde. "Unsere Mitgliedsorganisationen sind tief besorgt und sehen die Weiterentwicklung sozialer Standards in Pflege oder Erziehung durchaus in Gefahr. Mit der Demonstration am Samstag haben wir Paritäterinnen und Paritäter die Möglichkeit ein klares Zeichen zu setzen, um das Soziale zu schützen und die Demokratie zu stärken. Ich rufe daher alle Mitgliedsorganisationen zur zahlreichen Teilnahme auf."

Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes, mahnte: "Wo es um Erziehung, Pflege oder soziale Arbeit geht, haben Profitinteressen nichts zu suchen. Die Freiheit des Handels findet seine Grenze, wo Menschen Hilfe brauchen. Wir wollen keine weitere Ökonomisierung des Sozialen. Dies werden wir am Samstag eindrucksvoll demonstrieren."

Organisatorische Hinweise zu den Paritätischen Aktivitäten und zur Demonstration unter: www.paritaet.org/ttip

Pressekontakt:

Gwendolyn Stilling, Tel. 030/24636305, e-Mail: pr@paritaet.org 
Original-Content von: Paritätischer Wohlfahrtsverband, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Paritätischer Wohlfahrtsverband

Das könnte Sie auch interessieren: