AUTO BILD

AUTO BILD: Auto-Highlights im 360-Grad-Rundblick

Hamburg (ots) - 360-Grad-Kamera filmt Fahrzeuginneres im Panorama-Modus / User können Blickwinkel selbst steuern / Technik zum ersten Mal bei einem Auto-Online-Portal im Einsatz

Zum Genfer Autosalon (3. bis 13. März 2016) bringt die AUTO BILD-Redaktion eine Neuheit zum Einsatz: Als erstes Auto-Online-Portal arbeitet AUTO BILD mit einer 360-Grad-Kamera. Die wichtigsten Fahrzeuge der Messe stellt die Redaktion so in interaktiven Videos ab 1. März 2016 auf autobild.de vor. Das Besondere: Die Nutzer können den Blickwinkel selbst verändern. Auf dem Computer per Mausklick, bei Smartphone und Tablet ändert sich der Bildausschnitt durch Bewegung: Dreht sich der Smartphone-Nutzer um 180 Grad, schwenkt die Kamera um denselben Winkel. Burkhard Knopke, Chefredakteur AUTO BILD Digital: "Mit dieser Technik machen wir die Fahrzeuge aus Sicht des Autofahrers interaktiv erlebbar. Der User kann selbst entscheiden, wie lange er welchen Blickwinkel einnehmen will. Das gab es noch nie: Näher dran ist nur, wer tatsächlich im Auto sitzt."

Bei der 360-Grad-Technik filmen mehrere Kameras im Panorama-Modus den Innenraum der Fahrzeuge. Anschließend werden die Aufnahmen durch eine Software zusammengefügt. So entsteht eine virtuelle Realität, bei der sich der User in alle Richtungen umschauen kann. Vor allem auf mobilen Geräten sind die Videos durch die haptische Steuerung interessant. Stephan Fritz, Verlagsleiter AUTO BILD-Gruppe der Axel Springer SE: "Wir haben eine Mobilreichweite von fast 40 Prozent mit einer rasanten Wachstumsrate. Diesen Usern bieten wir ein besonderes Highlight, das sie auf keinem anderen Online-Portal finden."

Die 360-Grad-Videos sind ab 1. März abrufbar unter: www.autobild.de/360

Abdruck mit Quellenangabe "AUTO BILD" honorarfrei

Über AUTO BILD:

AUTO BILD, Europas größte Autozeitschrift, feiert 2016 30-jähriges Jubiläum. Das Fachmagazin präsentiert jeden Freitag die ganze Welt des Autos: Modelle von Morgen, umfangreiche Tests und Technik-Analysen, spannende Reportagen und viele Servicethemen. Dazu gehören große Neu- und Gebrauchtwagenvergleiche, Werkstatt- und Reifentests, das Aufdecken von Fehlern und Schwachstellen und natürlich die Faszination des Fahrens. Mit präzisen Testmethoden und aufwendigen Hintergrund-Recherchen ist AUTO BILD Woche für Woche die Auto-Instanz für Millionen von Autofahrern.

Pressekontakt:

Martina Warning
John Warning Corporate Communications GmbH
Telefon: (040) 533 088 80
E-Mail: m.warning@johnwarning.de

Weitere Meldungen: AUTO BILD

Das könnte Sie auch interessieren: