AUTO BILD

DTM-Champions als "Rasende Reporter" Auto- und Sport-Titel von Axel Springer unterstützen die Cracks am Lenkrad

    Hamburg (ots) - "Näher dran ist nur der Fahrer", lautet der aktuelle Motorsport-Claim aus der Verlagsgruppe Auto & Sport von Axel Springer. Dahinter verbirgt sich keine leere Marketingfloskel. Denn regelmäßig berichten in den Magazinen AUTO BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und SPORT BILD Star-Piloten als "rasende Reporter" und Gastautoren von ihren Erfahrungen im Cockpit. Talentierte und erfolgreiche Motorsportler werden zudem aktiv bei ihrer Karriere begleitet. Dabei bewies der Verlag oft beeindruckendes Gespür, wie die jüngste DTM-Doppelspitze von zwei der unterstützten Piloten in Hockenheim erneut unter Beweis stellte: Die Audi-Fahrer Mattias Ekström und Timo Scheider mit den Logos von AUTO BILD und AUTO BILD MOTORSPORT am Overall holten sich souverän Platz eins und zwei.

    Verlagsgeschäftsführer "Auto + Sport", Dr. Hans Hamer konnte sich selbst vor Ort von dem fulminanten Saisonstart der beiden Audi-Profis überzeugen und war begeistert: "Dass mit AUTO BILD und AUTO BILD MOTORSPORT zum Saisonstart gleich zwei unserer Titel auf dem Siegerpodest der DTM jubeln dürfen, hätte ich mir nicht träumen lassen", freute sich Dr. Hamer augenzwinkernd unmittelbar nach der Siegerehrung in Hockenheim.

    Die renommierten Springer-Titel steigen jedoch auch dort ein, wo Karrieren frisch und heiß geschmiedet werden. Bestes Beispiel ist das Talent Maro Engel, der am vergangenen Wochenende mit nur 22 Jahren bei Mercedes-Benz sein Debüt in der DTM gab. Zuvor verdiente er sich die Lorbeeren in der Formel 3 und absolvierte die harte Schule der DEUTSCHEN POST SPEED ACADEMY. Die gilt als eine der besten Nachwuchsschulen der Welt und wird von AUTO BILD MOTORSPORT als langjähriger Partner ebenfalls unterstützt. Überdies ist Redaktionsleiter Leopold Wieland in ihrer Jury vertreten.

    Unter der Flagge von SPORT BILD ist ein weiterer Star am Lenkrad in der Deutschen Tourenwagen Masters unterwegs. Publikumsliebling Martin Tomczyk scheint jedoch nicht nur ein Abo aufs Podest zu besitzen, er wurde 2007 vom ADAC auch zum Deutschen Motorsportler des Jahres gewählt. Erfolge, die für jede Menge spannende Motorsportgeschichten stehen.

Pressekontakt:
Tobias Fröhlich
Tel: +49 (0) 40 3 47-2 70 38
tobias.froehlich@axelspringer.de

Original-Content von: AUTO BILD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AUTO BILD

Das könnte Sie auch interessieren: