Gruner+Jahr, NEON

Andreas Bourani im NEON-Interview: "Beim Schenken geht es darum, aufmerksam zu sein."

Hamburg (ots) - Andreas Bourani, 31, erinnert sich im Interview mit dem Magazin NEON an seine schönsten Geschenke. In seiner Kindheit bekam der Sänger einen Teddybären geschenkt, der ihm bis heute viel wert ist: "Als ich den Teddy für eine Ausstellung verlieh, musste ich ihn extra versichern lassen: für 2000 Euro. An ihm hängen so viele Erinnerungen, das ist eigentlich zu wenig." Auch die goldene Armbanduhr seines Opas ist ihm heilig: "Ich trage sie bei jeder Familienfeier. So ist er immer noch ein bisschen bei uns."

Natürlich muss man sich bei Geschenken auch Mühe geben, rät der Musiker im NEON-Interview: "Beim Schenken geht es ja darum, aufmerksam zu sein. Einmal besuchte mich eine Freundin in meiner Wohnung, in der noch die Requisiten vom letzten Videodreh herumlagen. Sie entdeckte ein Kleid, in das sie sich sofort verliebte. Ich sagte ihr, es würde leider versteigert. Wochen später schenkte ich es ihr zum Geburtstag. Sie ist ausgeflippt." Ganz besonders rührend fand er das Geschenk einer Freundin, erzählt Bourani, nämlich "einen Gutschein für gemeinsame Zeit."

Das vollständige Interview ist in der aktuellen Ausgabe von NEON (Ausgabe 1/2016) zu finden, die ab 14. Dezember zum Preis von 3,70 Euro im Handel erhältlich ist.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Esther Friede
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
PR/Kommunikation COI "News"
Telefon: 040 / 37 03 - 2178
E-Mail: friede.esther@guj.de
Internet www.neon.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NEON, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, NEON

Das könnte Sie auch interessieren: